Eieruhr

Hier können Schaltungen/Schaltungslinks gepostet werden

Moderator: dussel07

Eieruhr

Beitragvon Benni » 18.06.2013, 21:23

Kann man bei Chefs Eieruhr statt R9 und der LED das Lebenslicht und parallel zum Lebenslicht noch ein Summer einbauen :arrow: das wen die Zeit abgelaufen ist, das der Summer summt und ein LED blinkt? :)
Dateianhänge
Eieruhr S01.GIF
Eieruhr S01.GIF (7.4 KiB) 1717-mal betrachtet
Etwas selber zu bauen, macht mehr Spaß als zu kaufen :) ;)
Benutzeravatar
Benni
 
Beiträge: 121
Registriert: 07.06.2012, 16:28

Re: Eieruhr

Beitragvon topas » 18.06.2013, 21:34

Was meinst Du denn selbst? Kann man oder nicht?
Steuerungen mit Basic kinderleicht wie zu Commodorezeiten aber mit AVRs: pahlbasic
topas
 
Beiträge: 3489
Registriert: 16.08.2010, 12:47
Wohnort: Düsseldorf

Re: Eieruhr

Beitragvon Benni » 18.06.2013, 21:45

Deswegen frage ich, weil ich mir nicht sicher bin :? aber ich denke schon oder? :)
Etwas selber zu bauen, macht mehr Spaß als zu kaufen :) ;)
Benutzeravatar
Benni
 
Beiträge: 121
Registriert: 07.06.2012, 16:28

Re: Eieruhr

Beitragvon topas » 18.06.2013, 21:49

Das ist eine ziemlich einfache Schaltung. Ihre Funktion ist Dir nicht klar?
Steuerungen mit Basic kinderleicht wie zu Commodorezeiten aber mit AVRs: pahlbasic
topas
 
Beiträge: 3489
Registriert: 16.08.2010, 12:47
Wohnort: Düsseldorf

Re: Eieruhr

Beitragvon Benni » 19.06.2013, 10:35

Funktion:
Im Ruhezustand schaltet T1, und sperrt T2. Dadurch kann T3 durchsteuern und die LED D1 leuchtet.
Wen man jetzt den Taster S1 betätigt, entlädt sich der Elko C1 und sperrt somit T1, somit kann T2 durchsteuern und dadurch wird T3 gesperrt (LED verlischt). Bald lädt sich der Kondensator wieder auf, bis die Schaltwelle von P1 erreicht ist. :wink:

Das müsste so stimmen, oder? :) Aber zurück zur alten fragen, kann ich dann statt R9 und der LED das Lebenslicht und parallel zum Lebenslicht noch ein Summer einbauen? :)
Etwas selber zu bauen, macht mehr Spaß als zu kaufen :) ;)
Benutzeravatar
Benni
 
Beiträge: 121
Registriert: 07.06.2012, 16:28

Re: Eieruhr

Beitragvon alterhase » 19.06.2013, 10:50

Wird man sicher irgendwie machen können.

Benni:
Denk einmal nach, wozu der R5 (der gemeinsame Emitterwiderstand von T1 und T2) gut sein könnte. :wink:

Chef hat es in seiner Erklärung leider auch nicht mit drinnen. :shock:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 10135
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Eieruhr

Beitragvon Benni » 19.06.2013, 11:06

alterhase hat geschrieben:Denk einmal nach, wozu der R5 (der gemeinsame Emitterwiderstand von T1 und T2) gut sein könnte.

Ich vermute, das wen es R5 nicht gäbe, dann schaltet T1 und T2 in Kurzschluss? :)

Bin gerade dabei bei LTspice den Schaltplan auf zu bauen, ob das mit den Summer und Lebenslicht geht, aber gibt es bei LTspice ein Poti? :) finde es gerade nicht :?
Etwas selber zu bauen, macht mehr Spaß als zu kaufen :) ;)
Benutzeravatar
Benni
 
Beiträge: 121
Registriert: 07.06.2012, 16:28

Re: Eieruhr

Beitragvon alterhase » 19.06.2013, 11:13

... dann schaltet T1 und T2 in Kurzschluss? ...
Nein! Die haben doch jeweils Widerstände im Kollektorkreis.

Poti gibt´s schon für LTspice das muss man aber erst reinladen. Google einmal danach.

Aber wenn du noch keine Erfahrung hast, ist es besser du steckst die Schaltung. Das ist direkter. :wink:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 10135
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Eieruhr

Beitragvon Benni » 19.06.2013, 11:27

OK :) , für was ist dann R5? :wink:
Etwas selber zu bauen, macht mehr Spaß als zu kaufen :) ;)
Benutzeravatar
Benni
 
Beiträge: 121
Registriert: 07.06.2012, 16:28

Re: Eieruhr

Beitragvon alterhase » 19.06.2013, 12:37

Ich hab dir 4 mal die gleiche Schaltung aufgezeichnet. Die Spannungswerte wurden durch die Simulation errechnet

Benni R5.PNG


Es ändert sich immer nur 1 Widerstandswert ( je nach Zeichnung R3, 7, 11 oder 15) Der wird in der Originalschaltung vom T2 und seiner Last gebildet. Und T2 wird in der Originalschaltung von wo? angesteuert? :wink:

... macht es bei dir bereits klick?
73 55
alterhase
 
Beiträge: 10135
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Eieruhr

Beitragvon Benni » 19.06.2013, 16:30

alterhase hat geschrieben:Und T2 wird in der Originalschaltung von wo? angesteuert?

R6 steuert T2 durch.
Und durch die Widerstandswerte (R3, 7, 11 oder 15 in deiner Schaltung) verändert sich die Basisspannung von Transistor :)
Etwas selber zu bauen, macht mehr Spaß als zu kaufen :) ;)
Benutzeravatar
Benni
 
Beiträge: 121
Registriert: 07.06.2012, 16:28

Re: Eieruhr

Beitragvon alterhase » 19.06.2013, 17:19

Das heißt wenn der Kollektorstrom vom T2 steigt beginnt der T1 zu sperren, stellt mehr Basisspannung für T2 zur Verfügung, dessen Basisstrom steigt und dadurch auch sein Kollektorstrom. Das Zeug kippt mit affenartiger Geschwindigkeit in den Zustand T1 gesperrt T2 geöffnet. Und das bewirkt dieser kleine R5. Zusätzlich ist er für die Hysterese verantwortlich. :wink:

In der Gegenrichtung läufts genauso. ... ohne R5 wäre es ein übersteuerter Verstärker und niemals ein Trigger (Auslöser).

Hast du jetzt die Wichtigkeit vom R5 erkannt??
73 55
alterhase
 
Beiträge: 10135
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Eieruhr

Beitragvon Benni » 19.06.2013, 19:18

alterhase hat geschrieben:Hast du jetzt die Wichtigkeit vom R5 erkannt??

Ah, ja :) Danke für deine tolle Erklährung! :D
Etwas selber zu bauen, macht mehr Spaß als zu kaufen :) ;)
Benutzeravatar
Benni
 
Beiträge: 121
Registriert: 07.06.2012, 16:28

Re: Eieruhr

Beitragvon alterhase » 19.06.2013, 19:36

Ich geh mal davon aus, dass es mehrere interessierte User bzw. Gäste gibt.

Hab euch ein asc File gemacht, mit dem ihr die Wirkung von R5 Testen könnt. Ihr braucht natürlich LTspice installiert, welches man bei LT bekommt.

Schmitttrigger.asc
(1.79 KiB) 74-mal heruntergeladen


Am Eingang der Schaltung liegt ein Dreiecksignal, welches von einem Störsignal Sinus 200mV überlagert wird. (das mach ich mit V2 = Dreieck und V3 = Sinus) V1 ist 9V Gleichspannung

Wenn du das laufende Männchen drückst (=die Simulation startest) und erst auf Eingang und danach auf Ausgang klickst, siehst du die beiden Signale dargestellt. Eingang = verbogenes Dreieck Ausgang = schönes Rechteck.

Machst du nun einen Rechtsklick auf R5 und änderst den Wert auf beispielsweise 0.01 (= kein R5 ... 0 Ohm gibt es eh nicht) und klickst dann das laufende Männchen nochmals siehst du den Unterschied. 8)

LTspice ist super zum Grundlagen auffrischen und verfestigen. Allerdings nur, wenn man sie, und auch LTspice etwas beherrscht. :wink:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 10135
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Eieruhr

Beitragvon topas » 20.06.2013, 04:36

Summer und Lebenslicht kann man natürlich statt LED + Widerstand anschliessen.
Steuerungen mit Basic kinderleicht wie zu Commodorezeiten aber mit AVRs: pahlbasic
topas
 
Beiträge: 3489
Registriert: 16.08.2010, 12:47
Wohnort: Düsseldorf

Nächste

Zurück zu Schaltungstipps

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste