Jemand Ahnung vom KW1281 Protokoll und wie man es ausliest?

Alles über Software für die Elektronik

Moderator: dussel07

Jemand Ahnung vom KW1281 Protokoll und wie man es ausliest?

Beitragvon blueberlin » 13.12.2010, 14:46

Hallo,

habe mir eine schöne Schaltung im Netz gefunden:

http://www.blafusel.de/bilder/obd2/ser_if-b/ser_if_sch.gif

habe das Nachgebaut, an Laptop und am Auto Angeschlossen und das Empfohlene Programm gestartet. Siehe da er zeigt mir die Fahrzeugdaten an ( Geschwindigkeit, Umdrehungen, Temepratur usw... )

nun möchte ich das ganze aber nicht mit ein Laptop sondern mit ein Atmega auslesen, habe mir um das hin zu bekommen wie das geht da Buch "Fahrzeugdiagnose mit OBD" gekauft.
Es soll damit ganz einfach sein eine Schaltung zu bauen, es wird auch beschrieben wie das Protokoll funktioniert nur irgendwie verstehe ich es trotzdem nicht^^

Schritt 1 ist die K und die L Leitung auf für 2ms auf Logisch 1 zu setzen. Wie das mit der L Leitung geht weiss ich einfach den Port am Atmega auf High bzw, Low setzen aber wie setzt man den K Port auf High das ist doch der TXD Pprt über den Daten Laufen da kann ich doch nicht einfach sagen Portd.1 = 1 oder???

hat jemand vielelicht schone rfahrung mit den KW1281 Protokoll und hat ein einfaches Beispiel was funktioniert?
blueberlin
 
Beiträge: 236
Registriert: 23.09.2009, 19:23
Wohnort: Berlin

Re: Jemand Ahnung vom KW1281 Protokoll und wie man es ausliest?

Beitragvon hws » 14.12.2010, 14:21

blueberlin hat geschrieben:.. Schritt 1 ist die K und die L Leitung auf für 2ms auf Logisch 1 zu setzen. Wie das mit der L Leitung geht weiss ich einfach den Port am Atmega auf High bzw, Low setzen aber wie setzt man den K Port auf High das ist doch der TXD Pprt über den Daten Laufen da kann ich doch nicht einfach sagen Portd.1 = 1 oder???

Auch RX und TX Leitung beim ATMEGA sind nur einfache Portpinchen. Nur werden die in einigen Fällen vom µC automatisch bedient - wenn man ihn lässt. Und man lässt ihn eben nicht.

Im Prinzip braucht man das ganze "serielle" vermutlich eh nicht. Beim Laptop wird nur der Seriellport zur Ausgabe beliebiger Signale missbraucht, da man dort sonst an keine Portpins rankommt. Und Druckerschnittstellen sind noch länger wegrationalisiert bei PC's.

Wie man das K-Signal setzt / liest, erkennt man im Datenblatt des mc33290. Z.B. bei freescale: http://cache.freescale.com/files/analog ... df?pspll=1

Also einfach 3 beliebige Portpinchen nehmen und damit den 33290 steuern.

hws
hws
 
Beiträge: 1081
Registriert: 11.01.2009, 18:58
Wohnort: NRW

Re: Jemand Ahnung vom KW1281 Protokoll und wie man es ausliest?

Beitragvon topas » 14.12.2010, 15:06

Für den Datenaustausch mit der K-Leitung kann man die RS232-Schnittstelle sehr gut brauchen, da es sich um ein einfaches UART-Protokoll handelt.
Kuckst Du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/K-Leitung
Was da für Daten ausgetauscht werden, weiss ich auch nicht.
Thomas
topas
 
Beiträge: 3794
Registriert: 16.08.2010, 12:47


Zurück zu Elektronik-Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast