Reaktionstester

Welche Schaltungen/Basteleien wünscht ihr euch?

Moderator: Tim Sasdrich

Reaktionstester

Beitragvon matimze » 11.03.2010, 17:15

Hi
ich hab mir den Reaktionstester jetzt mal gebaut und bin damit zu frieden, aber jetzt hab ich doch noch ne anregung und zwar ich hab mit mein freund mal die reaktion getestet, dabei habe ich oder auch mein freund immer zu früh gedrückt. wie kann man das vermeiden, damit man kein frühstart machen kann ??
oder kann man auch die zeit messen wie lang man gebraucht hat??

vielen dank matimze
Dateianhänge
reaktiostester.jpg
matimze
 

Re: Reaktionstester

Beitragvon Tim Sasdrich » 11.03.2010, 18:10

Ich bin mir nicht sicher, aber der Frühstart ließe sich doch verhindern, wenn man Kondensatoren einbaut, sodass die Taster nur einen kurzen Impuls geben. Drückt man zu früh, wird der Impuls nicht gewertet, da der Reset-Taster noch betätigt wird.
Zeit messen ließe sich z.B. mit einer Balkenanzeige, bei der nach und nach immer mehr LED´s aufleuchten, bis man drückt (Schieberegister).
Möglich wäre das wohl mit z.B. einem (oder mehreren) 74LS164 und einem NE555.
  1. Es wird erstmal alles zurückgesetzt - Alle LED´s aus.
  2. Am Schieberegister liegt eine eins an.
  3. Der NE555 (takt) wird über eine bistabile Kippstufe geschaltet.
  4. Der Freund oder ein Zufallsgenerator schalt den NE555 in Betrieb.
  5. Es fangen immer mehr LED`s an zu leuchten.
  6. Man drückt den Taster und der takt fällt weg.
  7. Es gehen keine weiteren LED´s mehr an.

Natürlich ginge auch ein µC.
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Reaktionstester

Beitragvon Chef » 11.03.2010, 18:13

Ich würde den Reset einfach mit einem Monoflop koppeln. So, dass auch nach los lassen des Reset die Schaltung noch eine Weile blockiert ist.

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2941
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: Reaktionstester

Beitragvon Tim Sasdrich » 11.03.2010, 18:20

Dann allerdings verstellbar (1sek - 1 min) und Pottisellung verdeckt (freund stellt ein und verdeckt es dann). Dann noch eine LED parallel zum NE555, sodass man drücken muss, wenn diese an geht. Der Monoflop darf dann natürlich auch nur ein sehr kurzes Signal ausgeben.
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Reaktionstester

Beitragvon hws » 12.03.2010, 20:40

Tim Sasdrich hat geschrieben:Zeit messen ließe sich z.B. mit einer Balkenanzeige ...
mit dem allseits beliebten 4017 "Lauflicht".

hws
hws
 
Beiträge: 1081
Registriert: 11.01.2009, 18:58
Wohnort: NRW

Re: Reaktionstester

Beitragvon Tim Sasdrich » 13.03.2010, 00:25

Da leuchtet aber immer nur eine LED.
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Reaktionstester

Beitragvon matimze » 13.03.2010, 08:24

gibt es dafür etwas auf der dieelektronikerseite.de etwas

danke an alle!!!!!!!!!!!!!
matimze
 

Re: Reaktionstester

Beitragvon Sebi » 13.03.2010, 11:03

Wie wärs mit einem Oszillator, einem Schmitttrigger und einer Bandanzeige?
Der Schmitt triger ist dan dafür da, dass es nicht wieder von vorne Losgeht, sondern dass die Bandanzeige dann immer auf max bleibt. Wenn man zu lansgam ist.
Sebi
 
Beiträge: 842
Registriert: 10.08.2009, 17:57
Wohnort: Darmstadt

Re: Reaktionstester

Beitragvon hws » 13.03.2010, 11:13

Sebi hat geschrieben:..Der Schmitt triger ist dan dafür da, dass es nicht wieder von vorne Losgeht, ..
Sicher, dass du einen Schmitttrigger meinst?
Der macht aus einem langsam ansteigenden Singal eine scharfe Flanke - mehr nicht.
Du meinst offensichtlich einen Speicher, Latch, Sample&Hold oder sowas?

hws
hws
 
Beiträge: 1081
Registriert: 11.01.2009, 18:58
Wohnort: NRW

Re: Reaktionstester

Beitragvon Sebi » 13.03.2010, 11:38

Ja, stimmt. Hab nicht drann gedacht, dass aus einem SMitt Trigger nur 0 oder 1 raus kommt... :oops:
Ich meine eine Schaltug die z.b. nach 100ms die Bandanezigen-Eingangsspannung auf max. setzt, und dass dann auch hält.
Sebi
 
Beiträge: 842
Registriert: 10.08.2009, 17:57
Wohnort: Darmstadt


Zurück zu Schaltungswünsche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast