Lichtsteuerung für LED

Welche Schaltungen/Basteleien wünscht ihr euch?

Moderator: Tim Sasdrich

Lichtsteuerung für LED

Beitragvon loderlotsch » 30.03.2009, 14:18

Hallo!

Mein Hobby is Fallschirmspringen. Und da ich meine Sprünge auch filmen will, hab ich mir ne digitale Videokamera gekauft (CANON HF10), die mit einer speziellen Helmhalterung seitlich am Helm befestigt ist.

Nun hat die Kamera weder eine Anschlußmöglichkeit für eine Fernkontrolle, noch eine eigene LED die anzeigt, ob die Kamera aufnimmt oder nicht. Man erkennt es ausschließlich daran, dass eine kleine rote LED (zeigt den Speicherzugriff an) blinkt oder eben nicht. Diese LED ist auf der Hinterseite der Kamera, und da die Kamera eben seitlich am Helm befestigt ist, kann ich nix sehen.

Nun war mein Einfall, dass ich in das Halterungsgehäuse (geschlossen; aus Carbon) eine Fotozelle oder einen Fotowiderstand an der Stelle anbringe, an der diese LED blinkt.
Abhängig davon, sollen dann zwei andere LEDs leuchten, oder eben nicht.
- 1.: an der Brille oder an der Vorderseite des Helms (im Blickfeld)
- 2.: an der Vorderseite der Kamerahalterung, damit auch mein Kollege sieht, ob ich filme oder nicht...aber ich schweife ab :|

Der ganze Spaß soll natürlich möglichst klein und vor allem leicht sein; also Knopfbatterie und Mini-Platine (die Platine und die Batterie kann ich im Helm zwischen Futter und Helm verkleben).

Was mir jetzt fehlt bzw. was ich jetzt bräuchte:
- Schaltbild mit bissle Erklärung
- Bauteile
- evtl. nen besseren Vorschlag, wie man sowas machen kann, ohne dafür die Kamera zu "öffnen" :roll:

Wäre über Antworten sehr dankbar!

Vielen Dank im Voraus!

lG
Christian


PS: Kann keine Platinen ätzen, muss also Steckplatinen nutzen, d.h. ich brauch keine Layouts
loderlotsch
 

Re: Lichtsteuerung für LED

Beitragvon alterhase » 30.03.2009, 15:25

Es gibt für die Audiotechnik Kunststoff Lichtwellenleiter. Sogenannte Toslink-Kabel. Damit kannst du das Licht der LED in einen Bereich, den du sehen kanst leiten. Du kannst es ganz leicht biegen, mit Klebeband am Helm befestigen und mit einem Tapetenmesser auf Länge schneiden.

Du brauchst nur das Kabel ohne Stecker :P Ist wie ein Schlauch, durch den kein Wasser sondern Licht fliesst 8)

Klickmich
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12050
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Lichtsteuerung für LED

Beitragvon loderlotsch » 30.03.2009, 15:43

ok, das hab ich vergessen dazu zu schreiben...

an das hab ich schon gedacht und mir bereits einen LWL gekauft, an der kamera und am helm befestigt, um dann drauf zu kommen, dass ich eigentlich keinen starren, spitzen gegenstand vor meinem auge haben will...

und nachdem das ding so nah vorm auge platziert sein muss, war die sichtbarkeit aufgrund der mangelnden lichtstärke net unbedingt berauschend...

aber danke für den tipp!
loderlotsch
 

Re: Lichtsteuerung für LED

Beitragvon alterhase » 30.03.2009, 16:02

Dann brauchst du soetwas wie hier beschrieben: vorletzte Schaltung Der Fototransistor BPW 96 ist für sichtbares und nahe IR Licht sollte also auch mit einer roten LED funktionieren.

Die Taste S1, der Widerstand R1 und die IR-LED D1, werden durch die Cam ersetzt. Du mußt den Fototransistor lichtdicht auf die Cam kleben. Da wird dir schon was einfallen :wink:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12050
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Lichtsteuerung für LED

Beitragvon Tim Sasdrich » 30.03.2009, 16:09

Oder versuch es mit einem Schmitt-Trigger (die Orangene Draht-Brücke durch einen LDR ersetzen). Das ganze kannst du vll. sogar mit dem Kamera-Akku versorgen.

Andere Möglichkeit:
  • LED entfernen
  • Kabel an die Stelle löten
  • Steckverbindung anbringen (die Kamera soll Schätzungsweise nicht immer am Helm sein)
  • Helle LED am anderen Ende des Kabels anlöten und im Blickfeld befestigen (So, dass sie auch der Kollege sieht)
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Lichtsteuerung für LED

Beitragvon loderlotsch » 30.03.2009, 16:19

alterhase hat geschrieben:Dann brauchst du soetwas wie hier beschrieben: vorletzte Schaltung Der Fototransistor BPW 96 ist für sichtbares und nahe IR Licht sollte also auch mit einer roten LED funktionieren.

Die Taste S1, der Widerstand R1 und die IR-LED D1, werden durch die Cam ersetzt. Du mußt den Fototransistor lichtdicht auf die Cam kleben. Da wird dir schon was einfallen :wink:



vielen dank, ich denke das is alles was ich wollte!

kann ich die empfindlichkeit der schaltung irgendwie einstellen? bin mir nämlich nicht so 100% sicher, ob ich das ganze vollständig lichtdicht bekomme...oder gibts vielleicht nen transistor, der NUR auf rotes licht anspricht?
loderlotsch
 

Re: Lichtsteuerung für LED

Beitragvon Chef » 30.03.2009, 16:22

Wenn du es nicht sofort brauchst, kann ich mal nachschauen, ob ich passenden Typ finde.

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2941
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: Lichtsteuerung für LED

Beitragvon alterhase » 30.03.2009, 16:31

loderlotsch hat geschrieben:.....vielen dank, ich denke das is alles was ich wollte!

kann ich die empfindlichkeit der schaltung irgendwie einstellen? bin mir nämlich nicht so 100% sicher, ob ich das ganze vollständig lichtdicht bekomme...oder gibts vielleicht nen transistor, der NUR auf rotes licht anspricht?

Fototransistor der nur auf rot anspricht ? - glaub ich eher nicht. Das wird normalerweise mit separaten Farbfiltern gemacht. Außerdem ist das rote Licht der LED auch im Sonnenspektrum enthalten - und nicht zu knapp.
Empfindlichkeit einstellen wird sicherlich irgendwie gehn. Fürs Erste würd ich sagen: Den R2 variabel machen 1k + Trimmpoti 10k. Da findet sich schon eine Möglichkeit. Ohne vorheriges experimentieren wird es wohl so und so nicht gehen. Kannst du ein Foto von dem Teil der Cam wo die LED sitzt hereinstellen? Ich hab zwar die Cam im Netz gefunden aber keine Detailaufnahmen. Und das Manual wollt ich mir deshalb nicht extra herunterladen. :wink:

Eigendlich sollte bei jeder Cam in der Nähe der Optik eine Record LED sitzen. Ist die vielleicht per Menue ausgeschaltet oder wird die auch schon eingespart :evil:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12050
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Lichtsteuerung für LED

Beitragvon loderlotsch » 30.03.2009, 16:32

Tim Sasdrich hat geschrieben:Oder versuch es mit einem Schmitt-Trigger (die Orangene Draht-Brücke durch einen LDR ersetzen). Das ganze kannst du vll. sogar mit dem Kamera-Akku versorgen.



jo, mit dem schmitt-trigger könnts auch gehen...wenn ich das jetzt richtig gesehen habe, dann müsste ich den LDR zwischen R7 und dem oberen knotenpunkt einbauen, oder?

was das ding kann:
- einstellung der empfindlichkeit über R7
- die LED leuchtet dann immer gleich hell, und nicht abhängig von der eingestellten empfindlichkeit

Tim Sasdrich hat geschrieben:Andere Möglichkeit:
  • LED entfernen
  • Kabel an die Stelle löten
  • Steckverbindung anbringen (die Kamera soll Schätzungsweise nicht immer am Helm sein)
  • Helle LED am anderen Ende des Kabels anlöten und im Blickfeld befestigen (So, dass sie auch der Kollege sieht)


ne, das mach ich nicht...will ja die 900€ kamera nicht "öffnen"
loderlotsch
 

Re: Lichtsteuerung für LED

Beitragvon loderlotsch » 30.03.2009, 16:37

alterhase hat geschrieben:Dann brauchst du soetwas wie hier beschrieben: vorletzte Schaltung Der Fototransistor BPW 96 ist für sichtbares und nahe IR Licht sollte also auch mit einer roten LED funktionieren.

Die Taste S1, der Widerstand R1 und die IR-LED D1, werden durch die Cam ersetzt. Du mußt den Fototransistor lichtdicht auf die Cam kleben. Da wird dir schon was einfallen :wink:


noch ne frage: leuchtet die LED, wie beim schmitt-trigger schlagartig 100%, oder ist die leuchtstärke von der intensität des einfallenden lichts abhängig (bzw. von der einstellung der empflindlichkleit)


foto kann ich uploaden...mach ich am abend; bin derzeit im büro...

vielen dank aber mal vorerst!

das is echt super hier!
loderlotsch
 

Re: Lichtsteuerung für LED

Beitragvon alterhase » 30.03.2009, 16:39

leuchtstärke ist von der intensität des einfallenden lichts abhängig (bzw. von der einstellung der empflindlichkleit)
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12050
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Lichtsteuerung für LED

Beitragvon loderlotsch » 30.03.2009, 16:41

aiaiaiai, ich hab schon wieder was vergessen:

ich kenn eigentlich als 9V-Batterie nur die 9V-Blöcke...
vielleicht ne anfänger-frage (ok, ich gebs zu: ich bin anfänger): gibts die auch in knopf-ausführung?

oder ich kann ja die schaltung auch mit geringerer Spannung aufbauen, wenn ich die Widerstände ändere, oder?!?!?!
loderlotsch
 

Re: Lichtsteuerung für LED

Beitragvon loderlotsch » 30.03.2009, 16:41

alterhase hat geschrieben:leuchtstärke ist von der intensität des einfallenden lichts abhängig (bzw. von der einstellung der empflindlichkleit)



ok, dann wirds aller voraussicht nach der trigger!

vielen dank trotzdem!
loderlotsch
 

Re: Lichtsteuerung für LED

Beitragvon alterhase » 30.03.2009, 16:44

Probier alle Möglichkeiten durch, - eine wirds bestimmt :lol:
Vielleicht sogar ein Schmittrigger mit Fototransistor 8)
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12050
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Lichtsteuerung für LED

Beitragvon Chef » 30.03.2009, 16:45

Habe mal nacheschaut. Der BPW17 reagiert bei 780 nm. Könnte etwas besser gehen. Dieser hat aber ein anderes Gehäuse.

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2941
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Nächste

Zurück zu Schaltungswünsche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast