Wie funktioniert das?

Grundlagen und Erklärungen zur Technik

Moderator: Sebi

Wie funktioniert das?

Beitragvon Max346 » 05.04.2011, 18:56

Hallo Leute!

Wie funktioniert sowas???

http://www.youtube.com/watch?v=tRikZQNVNJs&feature=related

oder das..

http://www.youtube.com/watch?v=ydVPq7UGVZc&feature=related

oder sowas...

http://www.youtube.com/watch?v=9wZhDc0PnWg&feature=related

µC und Schieberegister?
Wie?

Lg Markus


PS: Das letzte Video interessiert mich am meisten.
Max346
 
Beiträge: 229
Registriert: 17.05.2010, 14:40
Wohnort: Pottenstein

Re: Wie funktioniert das?

Beitragvon sudden » 05.04.2011, 19:22

Beim zweiten Video ist ziemlich sicher ein Arduino-Board mit im Spiel.
Ich glaube die Leds werden dann per multiplexing angesteuert.

lg
sudden
sudden
 

Re: Wie funktioniert das?

Beitragvon M.A.R.K 13 » 05.04.2011, 19:28

Multiplex und PWM

von der Sache wie Tims RGB-Lauflicht:
http://www.daselektronikerforum.de/viewtopic.php?p=16048
M.A.R.K 13
 

Re: Wie funktioniert das?

Beitragvon Tim Sasdrich » 05.04.2011, 20:22

Ja, es sind eben viele LED´s, die jede Farbe wiedergeben können in einer Reihe angeordnet. Wusste noch gar nicht, dass es solche Effekte schon zum kaufen gibt, hatte bisher den Effekt nur bei meinem Eigenbau mit 6 LED´s gesehen.
Meistens werden die LED´s getrennt nacheinander angesteuert, meistens auch noch in RGB unterteilt. Also erst Rot der 1. LED, dann Grün der 1. LED und dann Blau der 1. LED. Dann geht es mit Rot der 2. LED weiter.
Dies geschieht aber so schnell, dass es das träge Auge oder die Kamera, die lang genug belichtet, als dauerhaftes Leuchten sieht. Zusätzlich wird noch die Dauer, die Rot, Grün und Blau je LED an sind verändert, wodurch das träge Auge oder die Kamera nur die Mischfarbe erkennen können. Mit einer guten Highspeed-Kamera könntest du sehen, wie die LED´s nacheinander die 3 Grundfarben aufleuchten lassen.

EDIT: Es gibt noch mehr Möglichkiten, z.B. dass bei allen LED´s Rot angesteuert wird und die LED´s gleichzeitig Spannung bekommen (wenn sie rot leuchten sollen) und dann je nach gewünschter Helligkeit nacheinander ausgehen (die mit dem geringsten Rotanteil zuerst). Dann das selbe noch für Grün und für Blau. Ist allerdings für den Controller evtl. etwas schwieriger.
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Wie funktioniert das?

Beitragvon alterhase » 05.04.2011, 20:48

Ich schätze:
Auf dem Strip sitzt pro RGB LED ein Controller, der über ein passendes Protokoll adressiert wird. zB: Befehl: ..... Ctrl=55 R=12, G=3E, B=00 / Ctrl=56 R=15, G=45, B=0A .... Das Ganze in affenartiger Geschwindigkeit vom Steuergerät ausgegeben. Würde mich auch nicht wundern wenn dafür das professionelle DMX512 Protokoll verwendung finden würde.

Edit:
Kann natürlich auch sein, dass ein Taktsignal die Einstellungen der LED1 an die LED2 usw weitergibt.


Oder sie sagen den Elektronen sie sollen langsam durch die Leitungen kullern :mrgreen:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12046
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Wie funktioniert das?

Beitragvon finn » 06.04.2011, 05:32

elektronen sind in Leitern recht langsam :-)

was sie so schnell macht ist, dass sie ja gleich das nächste wegdrücken, so wie ein volles wasserrohr, wo man an einem ende reinpustet ^^ *klugscheiss*
finn
 

Re: Wie funktioniert das?

Beitragvon alterhase » 06.04.2011, 05:58

Also Abstand zwischen den Elektronen vergrößern! Damit die Welle verzögert wird. :mrgreen:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12046
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Wie funktioniert das?

Beitragvon Sebi » 06.04.2011, 12:12

finn hat geschrieben:elektronen sind in Leitern recht langsam :-)

was sie so schnell macht ist, dass sie ja gleich das nächste wegdrücken, so wie ein volles wasserrohr, wo man an einem ende reinpustet ^^ *klugscheiss*

Nochmehr Klugscheiß! Die werden auch nicht schnell gemacht, nur der "Ruck" breitet sich mit c aus ;)
Sebi
 
Beiträge: 840
Registriert: 10.08.2009, 17:57
Wohnort: Darmstadt

Re: Wie funktioniert das?

Beitragvon finn » 06.04.2011, 14:32

mensch das mein ich doch :shock:
finn
 


Zurück zu Technik allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron