Bereichswahl DMM

Grundlagen und Erklärungen zur Technik

Moderator: Sebi

Bereichswahl DMM

Beitragvon Anse » 08.10.2011, 12:35

Hallo,

Auf meinem digital Multimeter gibt es im Strommessbereich verschiedene Einteilungen. 200m, 20m, 2m und 200u.
Wenn ich währent einer Stromessung den Bereich ändere wird nur das Kommer verschoben. Aus z.B. 02,3 wird 0,23 ohne das sich der Strom ändert. Müsste aus 02,3A beim Umschalten nicht 2,30A werden?
Anse
Anse
 
Beiträge: 1442
Registriert: 09.06.2011, 14:18

Re: Bereichswahl DMM

Beitragvon alterhase » 08.10.2011, 13:22

Das ist mit Sicherheit ein Fehler.
Hast du vielleicht die Sicherung im DMM geschossen? Oder stecken die Strippen falsch - 20A Bereich vielleicht?
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12046
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Bereichswahl DMM

Beitragvon Anse » 08.10.2011, 15:24

Das sollte ich vieleicht noch sagen. Das DMM hat zwei Eingänge für Strommessung. Einen für mA und für A bis 20A. Vor längere Zeit gab es mal Probleme mit dem Wahlschalter. also hab ich das Messgerät augeschraubt. Bei der Gelegenheit haben sich die Kontaktfedern des Wahlschalter den Weg in die Freiheit gesucht und ich weis nichr ob alle wider an ihrem richtigen Platz sind. Die anderen Messbereiche wie Spannung und Widerstand gehen noch.
Anse
 
Beiträge: 1442
Registriert: 09.06.2011, 14:18

Re: Bereichswahl DMM

Beitragvon hws » 08.10.2011, 20:30

Anse hat geschrieben:.. haben sich die Kontaktfedern des Wahlschalter den Weg in die Freiheit gesucht und ich weis nichr ob alle wider an ihrem richtigen Platz sind.
Tja, Lehrgeld halt. Hoffentlich war es kein teures Meßgerät.

Bei den Messbereichen
Anse hat geschrieben: ... 200m, 20m, 2m und 200u ..
sollten keine 2,3A gemessen werden können.
Dazu müssten die Messstrippen auf die 20A Buchsen umgesteckt werden.
Wenn die Meßstrippen allerdings im 20A Buchsen stecken, muss der Schalter auch auf 20A Bereich stehen. Schaltet man trotzdem in den 200mA..200µA bereich runter, kann der seltsame Kommaeffekt schon auftreten. Schalterstellung und Eingangsbuchsen müssen schon passend sein. Sonst gilt der alte Spruch: Wer misst misst Mist.

hws
hws
 
Beiträge: 1081
Registriert: 11.01.2009, 18:58
Wohnort: NRW

Re: Bereichswahl DMM

Beitragvon Anse » 09.10.2011, 11:16

Ich mach mal ein Bild von dem Messgerät. Vielecht kann ich dadurch etwas mehr Klarheit schaffen.
Anse
 
Beiträge: 1442
Registriert: 09.06.2011, 14:18

Re: Bereichswahl DMM

Beitragvon hws » 09.10.2011, 11:32

Anse hat geschrieben:Ich mach mal ein Bild von dem Messgerät. Vielecht kann ich dadurch etwas mehr Klarheit schaffen.

Und schreib dazu, wo du die Meßstrippen eingestöpselt hast und auf welchen Bereichen der Schalter stand bei welcher Anzeige.

Wie groß war der Strom denn tatsächlich? Evtl geschätzt auf Grund der Schaltung.

hws
hws
 
Beiträge: 1081
Registriert: 11.01.2009, 18:58
Wohnort: NRW

Re: Bereichswahl DMM

Beitragvon Anse » 09.10.2011, 12:45

Hir die Bilder:
Ich habe einen Elektromotor für 5V angeschlossen und das Messgerät in den Stromkreis eingebaut.
Im mA-Bereich ist der Messwert glaubhaft:
mA.jpg

In die-20A-Buchse umgesteckt und umschalte sieht das dann so aus:
Ampere.jpg

Wenn ich dann weiter Schalte ändert dich nur das Komma. Die zwei bleibt auf der letzten Stelle.
Anse
 
Beiträge: 1442
Registriert: 09.06.2011, 14:18

Re: Bereichswahl DMM

Beitragvon joe » 09.10.2011, 13:51

Hallo,
wenn du die Kabel auf der 20A Buchse hast solltest du aber auch nicht weiterschalten ;) dafür gibts ja den Bereich.

Gruß,
Joe
joe
 
Beiträge: 43
Registriert: 27.02.2011, 23:01

Re: Bereichswahl DMM

Beitragvon alterhase » 09.10.2011, 14:14

Das ist ein klarer Fall fürs Handbuch.
Ich schätze, da steht welcher Bereich für die 20A Buchse einzustellen ist.
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12046
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Bereichswahl DMM

Beitragvon Anse » 09.10.2011, 14:43

Ich habe das so verstanden: wenn die mA-Buchse verwendet wir, wir an erster Stelle die mA angezeigt also z.B. 12,3mA, 12,34mA und ,345mA
Wenn die Ampere-Buchse verwendet wird sollte das dann so aussehen:
12,3A, 2,34A und ,345A
Anse
 
Beiträge: 1442
Registriert: 09.06.2011, 14:18

Re: Bereichswahl DMM

Beitragvon joe » 09.10.2011, 15:00

Hallo,
also bei meinen DMMs ist für die 10/20A Buchse (oder wie auch immer) nur ein Bereich vorgesehen. Dann werden 20mA natürlich auch im 20A Bereich als 0,02A angezeigt.
Ich hab bisher auch noch kein DMM gesehen bei dem es anders war....
Hast du denn kein Handbuch mehr ?

Gruß,
Joe
joe
 
Beiträge: 43
Registriert: 27.02.2011, 23:01

Re: Bereichswahl DMM

Beitragvon Anse » 09.10.2011, 15:05

Ich habe das Gerät gebraucht geschenkt bekommen. Darum besitze ich auch kein Handbuch. Die Bezeichnung lautet MD 42079.
Anse
 
Beiträge: 1442
Registriert: 09.06.2011, 14:18

Re: Bereichswahl DMM

Beitragvon hws » 09.10.2011, 15:10

Anse hat geschrieben:Ich habe das so verstanden: wenn die mA-Buchse verwendet wir, wir an erster Stelle die mA angezeigt also z.B. 12,3mA, 12,34mA und ,345mA
Wenn die Ampere-Buchse verwendet wird sollte das dann so aussehen:
12,3A, 2,34A und ,345A

Wenn die Strippe in der mA Buchse steckt, kann man die mA Bereiche verwenden. Den Schalter also auf .. 200m, 20m, 2m und 200u .. stellen.
Und dann wird die Stromstärke auch korrekt angezeigt. Ist die Stromstärke höher als der eingestellte Bereich (z.B. 12,34mA im 2mA Bereich) wird Overload angezeigt, meist ein blinkendes 1999 o.ä.
Bei höheren Strömen steckt man das Kabel in den 20A Bereich und stellt den Schalter auf 20A. Dann kriegt man 0,012 A angezeigt. Den Schalter auf .. 200m, 20m, 2m und 200u .. stellen, erzeugt nur Unsinn. (das Komma wird evtl verschoben, aber der Zahlenwert bleibt vermutlich bestehen.)

Anse hat geschrieben: .. mA angezeigt also z.B. 12,3mA, 12,34mA und ,345mA ..
Unsinn. Bei Strömen die höher als der eingestellte Bereich sind, wird Error, Überlast OV (Overload) oder blinkende 1999 angezeigt. Bedienungsanleitung lesen.

hws
hws
 
Beiträge: 1081
Registriert: 11.01.2009, 18:58
Wohnort: NRW

Re: Bereichswahl DMM

Beitragvon alterhase » 09.10.2011, 15:30

hws hat geschrieben:...Bei höheren Strömen steckt man das Kabel in den 20A Bereich und stellt den Schalter auf 20A. ...
Blöd ist nur, dass da keine 20A Schalterstellung ist. :(
Ich vermute, dass dafür die 20mA Schalterstellung mitverwendet wird, weil dort in Verlängerung des Schaltknebels gesehen erst 20mA und dann 20A steht. Zumindest mit etwas Fantasie könnte man es so sehen.
Aber ist nur eine Vermutung da sollte schon das Handbuch befragt werden.
Zumal es ja auch ein Problem mit dem Schalter und seinen Einzelteilen gegeben hat.

Am besten die 20A Buchse nicht verwenden ... 10sec alle 15min ist eh nicht wirklich praktisch.
Da nimmt man besser eine Stromzange.
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12046
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Bereichswahl DMM

Beitragvon Anse » 09.10.2011, 15:49

Blöd ist nur, dass da keine 20A Schalterstellung ist. :(

Ich habe mal auf einem anderen Messgerät nachgesehen. Dort gibt es für 10A eine extra Stellung. Alledings hat dieses Gerät drei Buchsen.
Ich brauche den 20A Bereich eher selten. Darum war das bisher nie ein Problem. Wenn ich den Schalter auf 20m stelle kommt noch das einzig sinnvolle im 20A Bereich raus. Bei 20mA wird dann 0,02 angezeigt, Das sollte stimmen.
Anse
 
Beiträge: 1442
Registriert: 09.06.2011, 14:18

Nächste

Zurück zu Technik allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron