Moritz stellt sich vor

Hier kann sich jeder vorstellen, wenn er mag

Moderatoren: Tim Sasdrich, Sebi

Moritz stellt sich vor

Beitragvon MoRiX » 23.03.2013, 11:05

Hallo zusammen,
Nachdem ich schon viel hier im Forum gestöbert habe, hab ich ha mich jetzt mal getraut, mich auch anzumelden. Ich heiße Moritz, bin 14 Jahre alt und wohne in Amtzell in Baden-Württemberg. Mit 5-6 Jahren habe ich bei der Modelleisenbahn meines Opas das erste mal was mit Elektronik gemacht, hab dann aber recht schnell wieder aufgehört, weil mir das zu kompliziert war. Mit 10 habe ich dann einen kleinen Kosmos Kasten für so 20 Euro bekommen, weil da aber kein bisschen erklärt wurde wie die Schaltungen funktionieren hab ich's ziemlich schnell wieder aufgegeben. Erst als ich letztes Jahr den Conrad Adventskalender und zu Weihnachten den Kosmos Electronic Profi bekommen hab, begann ich mich richtig für Elektronik zu interessieren und so bin ich dann auch auf die elektronikerseite gestoßen.
MoRiX
 
Beiträge: 37
Registriert: 11.03.2013, 21:12
Wohnort: Amtzell

Re: Moritz stellt sich vor

Beitragvon Tim Sasdrich » 23.03.2013, 11:23

Herzlich Willkommen im Forum!

Mit 14 fängst du ja trotzdem noch relativ früh an, wir haben auch Leute hier im Forum, die erst als Rentner richtig damit angefangen haben.
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Moritz stellt sich vor

Beitragvon alterhase » 23.03.2013, 12:11

Das war eine gute Idee, dich hier anzumelden. :D
Herzlich willkommen im Forum MoRiX !


...die erst als Rentner richtig damit angefangen haben....
Ich zB. :mrgreen:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12050
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Moritz stellt sich vor

Beitragvon DerPaddle » 23.03.2013, 13:03

MoRiX hat geschrieben:Mit 10 habe ich dann einen kleinen Kosmos Kasten für so 20 Euro bekommen,(...)


Achja, diese Kosmos Kasten sind schon berüchtigt dafür. Bei mir fing das auch so in dem Alter mit so einem Kosmoskasten an... allerdings haben mich die Transistoren und Kondensatoren etc. nie interessiert, ich fand es immer nur interessant, wie ich die Leds zum Leuchten bringe (und wie lange diese dann noch leuchten :twisted: )

Nur eines Tages wollt ich dann mal wissen, wie ich die Led an meiner Anlage im Takt der Musik zum Leuchten bekomme...und zack - war ich hier gelandet :wink:

Aber herzlich Willkommen im Forum!
Son Mist aber auch, dreimal abgeschnitten und immernoch zu kurz. ;)
Meine Homepage ist wieder online unter: http://www.patrick-sawadski.de
Benutzeravatar
DerPaddle
 
Beiträge: 264
Registriert: 06.07.2010, 21:11
Wohnort: Lachendorf, Deutschland

Re: Moritz stellt sich vor

Beitragvon Anse » 23.03.2013, 16:34

Willkommen :D

Die Kosmos Kästen sind nur noch gut um LEDs blinken zu lasse. Die Anleitungshefte der älteren Kästen waren noch großformatig und mehr als 100 Seiten stark. Und es waren nicht so viele Bilder drinn :mrgreen:
Anse
 
Beiträge: 1442
Registriert: 09.06.2011, 14:18

Re: Moritz stellt sich vor

Beitragvon MoRiX » 23.03.2013, 22:42

Und wenn man Ersatzteile für die kosmos kästen braucht, kann man sich schnell arm kaufen, ein einzelner Transistor z.B kostet schon 2,20€
MoRiX
 
Beiträge: 37
Registriert: 11.03.2013, 21:12
Wohnort: Amtzell

Re: Moritz stellt sich vor

Beitragvon hws » 24.03.2013, 18:04

MoRiX hat geschrieben:.. ein einzelner Transistor z.B kostet schon 2,20€
Manche Transistoren kosten tatsächlich so viel. Ich habe allerdings schon Anfang der 60er Jahre meinen Ersatztransistor im örtlichen Radiohandel gekauft (die hatten da noch ne Reparaturwerkstatt)
Heute fragst du hier, falls du den Transistor nicht identifizieren kannst und kaufst ihn dann im Versandhandel.

hws
hws
 
Beiträge: 1081
Registriert: 11.01.2009, 18:58
Wohnort: NRW

Re: Moritz stellt sich vor

Beitragvon Anse » 24.03.2013, 18:14

Die "Kosmos-Transistoren" sind mit Platine, so wie ich das kenne. Da ist der Preis eigentlich gerechtfertig.
Anse
 
Beiträge: 1442
Registriert: 09.06.2011, 14:18

Re: Moritz stellt sich vor

Beitragvon Chef » 24.03.2013, 19:41

Ich finde auch, dass die Transistoren dort nicht überteuert sind. Platine und Aufbau des Teils muss ja bezahlt werden. Ich vermute Mal, das die Dinger auch per Handarbeit bestückt werden.

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2941
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: Moritz stellt sich vor

Beitragvon topas » 25.03.2013, 16:13

Ich kenne die Radiomanntransistoren noch mit Kunststoffsockel mit aufgenieteten Kontakten und Germaniumtransistor (Preis > 6DM)
topas
 
Beiträge: 3796
Registriert: 16.08.2010, 12:47


Zurück zu Das bin ich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast