NT- bzw. Trafo-Dimensionierungsfrage

Wer ein Problem hat, kann es hier rein setzen

Moderator: Sebi

NT- bzw. Trafo-Dimensionierungsfrage

Beitragvon FET16278 » 11.07.2011, 16:06

kurze Frage bzw. Bestätigung

hab leider mein NT hier für verschludert.
(bestimmt beim Umzug vor ca. 2 jahren - gestern gesucht und gesucht <bei mir & bei ellis>, aber nix mehr mit finden - is weg)

http://www.nobels.com/cgi-bin/products/show.pl?d_sst-19

also ein Neues selber bauen, da es das NT nicht mehr gibt.

benötigt werden 2 x 6,6V~ mit GND/Mitte - 1A

so da es ein krummer Wert ist, hab ich mir gedacht nimmste nen 12V / 1,2 bis 1,5A Trafo (mit mittenanzapfung) und gut isses.

genug Strom-headroom bei 1,2A ? da ja nur 2 x 6V~ unter Last.
vom rechnen her reichen ja dann 1,2A aber wohl besser 1,5A haben und sicher sein ?

Wechselspannungsversorgung mit GND/Mitte schon ungewöhnlich bei solchen 19er-Geräten und mit XLR als Spannungsversorgungseingang noch ungewöhnlicher.

übrigens Hamburg'er Firma ;-) und mMn ein top 19' Gitarrenpreamp.

ist für Sohnemann, da er ja nun schon meine gute E-gitarre (neben seiner eigenen Dearground) und div. Bodentreter hat.
hab mein Gitarrenzeugs so nach und nach an ihn abgegeben (mir reicht meine rein akkustische Jazzgit.) und er ist ja schon im 6. Git.Lehrjahr (da stinkt Vater gegenüber Sohnemann mittlerweile aber richtig ab)

nur ist ebend das Nobels mit nem eingeschliffenen/vorhandenem 19'er Studio-Stereo-MultiEfx um weiten besser als die ganze Bodentreterkette.
außer das Wahpedal, das muß/wird dann noch über die Monoschleife des Nobels mit eingeschleift.


kurz um (obwohl ich ja wees das es geht):
kann ich so machen mit 2 x 6 V~ / 1,2 - 1,5 A ??? der Sicherheit einer 2ten Meinung wegen.
oder hat jemand ne Lösung in Petto wie ich auf den exakten Spannungswert (2 x 6,6 V~) in einfacher Weise komme ???

mfg
:D Ich bin lieber jeden Tag glücklich als im Recht :D
FET16278
 
Beiträge: 690
Registriert: 10.06.2011, 10:15

Re: NT- bzw. Trafo-Dimensionierungsfrage

Beitragvon topas » 11.07.2011, 16:26

Ein Trafo mit 6V hat ja im Leerlauf mehr als 6V. Ich denke, Deine 12V-Trafo-Lösung mit Mittelanzapfung wird schon klappen. Das Gerät wird sich seine intern benötigten Spannung schon erzeugen.
topas
 
Beiträge: 3796
Registriert: 16.08.2010, 12:47

Re: NT- bzw. Trafo-Dimensionierungsfrage

Beitragvon FET16278 » 16.07.2011, 16:47

juhu - nach langem suchen endlich fündig geworden in einem sehr alten TVresiver :mrgreen:

2x6V Trafo - der hat zusätzlich noch einen 20V~ Ausgang. Da sind aber die Strippen so dünn das dieser Ausgang net wirklich viel liefern kann.

Stromaufnahme ist laut Gehäuseaufdruck ca. 33W (230V-150mA) - ca. 14 W brauche ich, liegt also mit Verlustabzug so was von drinne.

falls der doch abraucht , muß ich mir Sorgen machen um das SST-19 ? lieber zur Sicherheit sekundäre träge 1,2A Sicherungen einbauen ?

ach egal - ich teste mal lieber vorher mit nem 8,2ohm/50W Widerstand (wozu hat man die kawammsmänner sonst) :wink:

Einbaugehäuse hab ich net bzw. nix brauchbares aufzufinden :cry:

bevor ich nen Holzteil baue:
einer ne Idee was man so nehmen kann bei 80x60x50 (BxTxH) + Schalter und Primärsicherung ?
:D Ich bin lieber jeden Tag glücklich als im Recht :D
FET16278
 
Beiträge: 690
Registriert: 10.06.2011, 10:15

Re: NT- bzw. Trafo-Dimensionierungsfrage

Beitragvon FET16278 » 16.07.2011, 18:07

so bin schön satt - lecker Abendbrot

der Trafo ist der Zeit über "gelaufen" und noch nicht mal wirklich warm geworden :mrgreen: der Last-R schon.

nimmt bei 8,2 ohm knapp 1,5 A - also haut alles hin.

werde dann noch den 20V~ Ausgang für ne Status-led nutzen - wenn man schon dabei ist und die Dioden und der Vorwiderstand macht den Brei ja auch net fetter :wink:

falls keiner nen Gehäusevorschlag hat, bau ich halt nen Holzgehäuse.

zeig ich euch dann, wenns im Laufe der nächsten Woche fertig ist.

bida

schönen Sa. / Abend euch

achso:

da im Gerät die ~Spannung direkt an die Gleichrichtungen geht, sollte ich beim NT dann sekundär noch je einen 10n Kondie auf mitte/masse legen um evtl. Einschaltspitzen aufnehmen zu können ?

thanks
:D Ich bin lieber jeden Tag glücklich als im Recht :D
FET16278
 
Beiträge: 690
Registriert: 10.06.2011, 10:15

Re: NT- bzw. Trafo-Dimensionierungsfrage

Beitragvon alterhase » 16.07.2011, 20:05

... falls keiner nen Gehäusevorschlag hat, bau ich halt nen Holzgehäuse. ...
Super Brandbeschleuniger :mrgreen:

Was hältst du von Kabelkanal, den Deckel an den beiden Enden mit Heatgun um 90° runtergebogen.

Das Gleiche für Schöngeister mit Alu-Kanal Da sind Endplatten lieferbar.

Oder für "Redneck-Technologists" eine leere 800g Dose weisser Bohnen unten wieder zugelötet :mrgreen:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12050
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: NT- bzw. Trafo-Dimensionierungsfrage

Beitragvon FET16278 » 16.07.2011, 21:15

alterhase hat geschrieben:Super Brandbeschleuniger :mrgreen:
Was hältst du von Kabelkanal, den Deckel an den beiden Enden mit Heatgun um 90° runtergebogen.
Das Gleiche für Schöngeister mit Alu-Kanal Da sind Endplatten lieferbar.
Oder für "Redneck-Technologists" eine leere 800g Dose weisser Bohnen unten wieder zugelötet :mrgreen:


stimmt - bestimmt dann auch mit eingeklebter Alufolie = branding for learning :mrgreen:

genau - Bekannter hat doch letztens erst gebaut, mal schauen morgen ob da nen Rest vom Ständerwerk ausreicht (denke aber eher nicht).

Kabelkanal = :? net so, wenn es sich vermeiden lässt (wäre aber für mich einfach zu besorgen)

hätte was solche Dose :wink: da würde dann künftig Sohnemann immer gefragt werden warum er ne Dose Bohnen (oder was auch immer) mit nem Kabel in der Steckdose in der Ecke zu stehen hat :mrgreen:
mal Mamutschka morgen beim WE-mittag fragen und was brauchbares mit nehmen.


was meinste denn zu den kondies ?
da das Original-NT ja kein einfacher Trafo war, sondern solch NT wie es beim Notebook ist, nur halt ~.
der AnAus Schalter ist leider beim SST-19 auch nicht als Eingangsschalter ausgelegt und ich hab kein Bock nach dem ersten Anmachen noch die Spannungsregler tauschen zu müssen wegen 2 fehlenden kleinen Bauteilen.

ich mach morgen mal nen Foto vom Innenleben.

die Dosenidee gefällt mir am besten :wink:
:D Ich bin lieber jeden Tag glücklich als im Recht :D
FET16278
 
Beiträge: 690
Registriert: 10.06.2011, 10:15

Re: NT- bzw. Trafo-Dimensionierungsfrage

Beitragvon alterhase » 17.07.2011, 06:48

was meinste denn zu den kondies ?
Keine Ahnung was du damit meinst.
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12050
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: NT- bzw. Trafo-Dimensionierungsfrage

Beitragvon finn » 17.07.2011, 07:03

sly16278 hat geschrieben:da im Gerät die ~Spannung direkt an die Gleichrichtungen geht, sollte ich beim NT dann sekundär noch je einen 10n Kondie auf mitte/masse legen um evtl. Einschaltspitzen aufnehmen zu können ?

thanks
finn
 

Re: NT- bzw. Trafo-Dimensionierungsfrage

Beitragvon alterhase » 17.07.2011, 08:06

Und genaudas verwirrt mich. "sly" schreibt vom "Gerät" (das könnte der SST-19 sein) und vom NT. Als ob es 2 Verschiedene Dinge wären.
... der AnAus Schalter ist leider beim SST-19 auch nicht als Eingangsschalter ausgelegt ...
lässt auch viel Interpretationsspielraum offen.

Ich gehe einmal davon aus, dass "sly" meint, er hat am SST-19 keinen Schalter mit der er die Betriebsspannung schalten kann, sondern nur einen "Bypass" oder sonstigen Schalter. Deshalb befürchtet er, dass wenn er durch Anstecken bzw. Schalten des Netzteils das SST-19 in Betrieb nimmt, es vielleicht durch Überspannungsspitzen Schaden nehmen könnte.
Da könnten 2 Transildioden oder Varistoren am DC Stecker im SST-19 helfen.

Aber die Gefahr ist rel. gering. Denn bei Überspannung primärseitig geht der Trafo in die Sättigung ebenso sperrt sich die Induktivität des Trafos gegen zu steile Transienten. In welchen Netzteil geht die AC nicht direkt auf die Gleichrichtung? Sicherung primär ist natürlich Pflicht. Dann gibts da noch fette Lade-Elkos zur Pufferung und vor und nach dem Stabi die Kerkos nach Datenblatt.

Wenn "sly" den Einschaltstromstoss meint, der füllt nur entladene Lade-Elkos auf und fällt bei 18W recht gering aus. Betrifft nur die Vorsicherung im Netzverteiler und die Primärsicherung/en.
Ein handelsübliches Netzfilter auf der 230V AC - Seite beruhigt zusätzlich kann aber infolge der Gefährlichkeit von Netzspannung hier nicht erörtert werden :mrgreen:


Interessantes Buch zum Thema :wink:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12050
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: NT- bzw. Trafo-Dimensionierungsfrage

Beitragvon FET16278 » 17.07.2011, 08:30

alterhase hat geschrieben:...


schau mal so sieht es aus (die Spannungsversorgungen/Gleichrichtungen - sind 4)

PICT2528.JPG


ich kann halt nicht die Platine von unten in Augenschein nehmen, um somit exakt verfolgen zu können wo die ~Spannung überall hin geht.

und nicht wundern - unter rechts im Bild die freie Stelle: da war mal die Speicherbat. drinne, aber leider an/aufgelötet gewesen. musste ich mal ersetzten und hab dann die neue Bat. mit 2 Kabelchen so ran gelötet. ist halt beim nächsten Mal wenns nötig wird leichter mit dem Tauschen :mrgreen:
:D Ich bin lieber jeden Tag glücklich als im Recht :D
FET16278
 
Beiträge: 690
Registriert: 10.06.2011, 10:15

Re: NT- bzw. Trafo-Dimensionierungsfrage

Beitragvon alterhase » 17.07.2011, 09:48

Hab grad nachgelesen du brauchst ein AC Netzteil und hast Gleichrichtung, Siebung und Stabi im SST-19 drinnen.
Ich denk da genügt sicherstellen, dass der Trafo nicht zuviel Spannung liefert.

Wenns dich beruhigt , dann leg nach der Primärsicherung einen Varistor für 230VAC quer über die Versorgungsleitung. Netzfilterung sowieso :wink:

Wäre ja ewig schade um das Schätzchen. :wink:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12050
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: NT- bzw. Trafo-Dimensionierungsfrage

Beitragvon FET16278 » 17.07.2011, 16:06

alterhase hat geschrieben:Wenns dich beruhigt , dann leg nach der Primärsicherung einen Varistor für 230VAC quer über die Versorgungsleitung. Netzfilterung sowieso :wink:
Wäre ja ewig schade um das Schätzchen. :wink:


original in dem TV-reseiver (wo ich den Trafo entnommen hab) ist keiner (Varistor) verbaut, nur ein 100n Kondie nach der Sicherung. Wenn ich aber einen Passenden habe, baue ich Ihn mit ein ;-)
:D Ich bin lieber jeden Tag glücklich als im Recht :D
FET16278
 
Beiträge: 690
Registriert: 10.06.2011, 10:15

Re: NT- bzw. Trafo-Dimensionierungsfrage

Beitragvon alterhase » 17.07.2011, 18:51

Es ist schon so mancher Varistor für einen Kondensator gehalten worden :wink: Schau genau!

Übernimm einfach die Schaltung. Was für einen Receiver passt, sollte auch für eine SST-19 nicht falsch sein :wink:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12050
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: NT- bzw. Trafo-Dimensionierungsfrage

Beitragvon FET16278 » 17.07.2011, 19:04

alterhase hat geschrieben:Es ist schon so mancher Varistor für einen Kondensator gehalten worden :wink: Schau genau!

Übernimm einfach die Schaltung. Was für einen Receiver passt, sollte auch für eine SST-19 nicht falsch sein :wink:


is schon nen Kondie - C als Aufdruck auf der Platine und auch als Kondensator als solcher vernünftig beschriftet .

genau - nur nix verschlimmbessern wo es nicht gewollt ist :wink:

Mamutschka hat leider grad keine leere Dose Bohnen oder Dergleichen - ob's denn die Woche oder nächstes WE Bohnen zum Mittag gibt ? :mrgreen:
Ständerwerk passt auch nicht - aber egal, morgen abend aufm "wühl"boden mal rumwühlen.
:D Ich bin lieber jeden Tag glücklich als im Recht :D
FET16278
 
Beiträge: 690
Registriert: 10.06.2011, 10:15

Re: NT- bzw. Trafo-Dimensionierungsfrage

Beitragvon alterhase » 18.07.2011, 09:49

Mamutschka hat leider grad keine leere Dose Bohnen oder Dergleichen - ...

Ravioli geht auch :mrgreen:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12050
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Nächste

Zurück zu Probleme und Hilfen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron