Problem mit Lautsprecherausgang

Wer ein Problem hat, kann es hier rein setzen

Moderator: Sebi

Re: Problem mit Lautsprächerausgang

Beitragvon Tim Sasdrich » 03.09.2011, 13:00

So, habe es nun einfach mal an den Frequenzzähler gehängt. Der meint dass es 693,32124 kHz sind.
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Problem mit Lautsprächerausgang

Beitragvon alterhase » 03.09.2011, 13:21

Na dann! Auf zun fröhlichen Tiefpassen :wink:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12050
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Problem mit Lautsprächerausgang

Beitragvon Tim Sasdrich » 03.09.2011, 14:09

Funktioniert leider nicht so gut. Das Signal ist nur noch sehr schwach. Auf dem Oszi sehe ich nun die Wellen, die davor auf dem Rechteck-Signal saßen. Werde mich nun mal auf die Suche machen, Ob es das Signal auch vor dem Verstärker gibt.

Oder hat jemand sonst noch eine Idee, wie ich an das Signal kommen kann?
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Problem mit Lautsprächerausgang

Beitragvon Tim Sasdrich » 03.09.2011, 14:20

Ok, an das Signal kam ich nun Problemlos über den Kopfhöhrerausgang.
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Problem mit Lautsprächerausgang

Beitragvon alterhase » 03.09.2011, 15:37

Ich fürchte, du hast einen Schaltfehler gemacht. Hat der OP-Amp eine symmetrische Speisung? Er müsste ein Audiosignal zB von einer Stereoanlage 1:1 durchlassen.

Probier es mal mit einem passiven Tiefpass. RC-Glied.
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12050
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Problem mit Lautsprächerausgang

Beitragvon Tim Sasdrich » 03.09.2011, 16:00

Habe am Kopfhöhrerausgang ein schöneres Signal gefunden. Das ist nur leider etwas schwach.
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Problem mit Lautsprächerausgang

Beitragvon Tim Sasdrich » 04.09.2011, 17:16

So, das Signal habe ich nun passend verstärkt und über einen NE555 mit Abschaltverzögerung geleitet. Nun kann es problemlos an den µC, der es dann über Interrupts auswerten soll.

Danke für die Hilfe, auch wenn es nun anders gelöst wurde.
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Vorherige

Zurück zu Probleme und Hilfen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast