Umstieg Kabel => Satellit - DASDING weiterhin im Radio hören

Wer ein Problem hat, kann es hier rein setzen

Moderator: Sebi

Re: Umstieg Kabel => Satellit - DASDING weiterhin im Radio hören

Beitragvon alterhase » 02.10.2012, 15:51

Wird schon noch 8) Immer step by step und niemals aufgeben :lol:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12042
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Umstieg Kabel => Satellit - DASDING weiterhin im Radio hören

Beitragvon Nachthimmel » 02.10.2012, 20:41

Alterhase, du kennst dich echt gut aus!
DANKE für die Hilfe!
Und auch ein Danke an die anderen.

Signalstärke war zwar gut, Signalqualität auch, aber die Sender kamen nicht. Nun weiß ich: gute Signalqualität heißt nicht, dass auch der gewünschte Sender empfangen werden kann. Auch der Wechsel von LNB und Multiswitch halfen nicht (Jo, mein Vater ist da etwas schnell).
Die Lösung war dann, einfach die Satellitenschüssel um 7° nach Süden zu drehen - da ist auch der gewünschte Satellit. :wink:

Damit Radio empfangen wird, musste der Verstärker nach oben zu den Antennen und nicht in den Keller. Aber es funktioniert nun ziemlich gut. Das Signal kommt von den Antennen, geht auf die Einspeiseweiche, auf den Verstärker, über ein langes Kabel in den Keller, durch den FM-Modulator, (bald dort durch einen weiteren Verstärker, der ist noch übrig, bin nur zu faul um ihn anzuschließen) und dann auf den Multiswitch. Nun kann an allen Dosen DASDING und SWR3 gehört werden.

Der Receiver hat übrigens eine Möglichkeit, die automatische Abschaltung auszuschalten.

Nach einem Neustart startet nun auch das Programm DVBViewer wieder und ich konnte ein paar Suchläufe machen:
DVB-C: 29 unverschlüsselte TV-Sender, DVB-S: 439 unverschlüsselte TV- und 191 unverschlüsselte Radiosender. :D :D :D

Das sind viele mehr als früher (119 TV und 116 Radio), allerdings verstehe ich nicht bei allen die Sprache. :lol:

Nur mein Vater hat ein paar Probleme. Er bekommt u.A. ARD nicht in HD und empfängt nur die 12 DVB-T Sender.
Philosoph: Sein oder nicht sein? - Elektroniker: Das ist Wahr.
Benutzeravatar
Nachthimmel
 
Beiträge: 93
Registriert: 06.09.2010, 19:35
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Umstieg Kabel => Satellit - DASDING weiterhin im Radio hören

Beitragvon topas » 02.10.2012, 20:50

startet nun auch das Programm DVBViewer wieder

klingt nach Technisat? Bin von den Produkten dieser (deutschen) Firma sehr überzeugt./Werbung Ende.
topas
 
Beiträge: 3795
Registriert: 16.08.2010, 12:47

Re: Umstieg Kabel => Satellit - DASDING weiterhin im Radio hören

Beitragvon Nachthimmel » 02.10.2012, 21:21

Ist kein Technisat. Technisat nutzt den DVBViewer TE (TE = Technisat Edition). Ich habe mir den DVBViewer Pro für 15 € gekauft, weil es laut einem Nachbarn einfach ein gutes Programm ist. Und das sehe ich mittlerweile auch so. Der WindowsMediaCenter bietet eben nicht so viele Einstellungen und hatte damals bei DVB-C keine Sender gefunden. Der DVB-Viewer hingegen ist auch einfacher zu bedienen und kommt vor allem gut mit mehreren Bildschirmen klar. Ich kann auf einem Bildschirm in Vollbild Fernsehen und gleichzeitig auf dem anderen Bildschirm irgendwelche Einstellungen vornehmen, z.B. programmieren, was ich aufnehmen will. Und der DVBViewer fährt dann sogar den PC vor einer Aufnahme hoch.

Technisat ist zwar gut, aber mein PC hatte nur noch einen PCIe-Steckplatz frei. PCI ist belegt und USB braucht ein Netzteil. Die Technisat-PCIe-Karte benötigt glaube ich einen zusätzlichen Stromanschluss, der auch nicht mehr frei ist, die jetzige TBS 6922 (keine Ahnung welcher Hersteller) benötigt keinen. Laut bewertungen ist da aber die Software nicht so toll, also habe ich die CD gleich verpackt gelassen, mir den von der DVBViewer-Hardwarekompatibilitätsliste empfohlenen Treiber heruntergeladen und die Karte gleich mit dem DVBViewer genutzt. Auf der Downloadseite fand ich auch noch ein Programm, mit dem man ein Taste auf der Fernbedienung auf eine Taste auf der Tastatur zuweisen kann, nun kann ich auch mit der bei der Karte mitgelieferten Fernbedienung den PC fernbedienen, was auch toll ist.

Aber mein Vater hat sich eine Technisat-PCI-Karte geholt, die muss nur noch irgendwann eingebaut werden. Die soll auch gut sein, benötigt aber PCI (hat er noch frei).
Philosoph: Sein oder nicht sein? - Elektroniker: Das ist Wahr.
Benutzeravatar
Nachthimmel
 
Beiträge: 93
Registriert: 06.09.2010, 19:35
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Umstieg Kabel => Satellit - DASDING weiterhin im Radio hören

Beitragvon topas » 02.10.2012, 21:33

Ich benutze von TechniSat die aktuelle DVB-T - Karte auf meinem Atom525-Server (hab es erst vor ein paar Wochen geschafft, das Ding passiv zu kühlen - nach vielen Anfragen weltweit nach einem passenden Kühlkörper) und die DVB-S2-Karte auf meinem Desktop. Beide liefern ein qualitativ hochwertiges Bild (im Vergleich zu preiswerteren USB-Lösungen - ein Geschenk von Terratec fällt mir da ein).
topas
 
Beiträge: 3795
Registriert: 16.08.2010, 12:47

Re: Umstieg Kabel => Satellit - DASDING weiterhin im Radio hören

Beitragvon Nachthimmel » 03.10.2012, 09:28

Von Terratec ist mein USB-Stick. Bei dem war es nicht so einfach, überhaupt mal einen DVB-C-Sender zu finden. Nach langem suchen fand ich dann mal heraus, was ich da einstellen muss, um beim Sendersuchlauf auch Sender zu finden. Jetzt ist der Stick für DVB-T zuständig, da ging es etwas einfacher. Die neue Karte hatte kein Problem beim Senderfinden und hat viel schnellere Umschaltzeiten. Es gibt also wirklich einige Unterschiede.
Philosoph: Sein oder nicht sein? - Elektroniker: Das ist Wahr.
Benutzeravatar
Nachthimmel
 
Beiträge: 93
Registriert: 06.09.2010, 19:35
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Vorherige

Zurück zu Probleme und Hilfen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron