einfacher 1takt-synthie

Für selbst entworfene Schaltpläne

Moderator: Sebi

einfacher 1takt-synthie

Beitragvon andre07 » 20.10.2010, 15:03

...closed
andre07
 

Re: einfacher 1takt-synthie

Beitragvon alterhase » 20.10.2010, 16:58

Wenn ich vom Ausgang her anfang, fehlt der Auskoppel C dann wird der OP einen GND Bezug am +Eingang (pulldown auf GND) brauchen und weiter schaun hab ich dann aufgegeben.
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12046
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: einfacher 1takt-synthie

Beitragvon andre07 » 20.10.2010, 18:39

...closed
andre07
 

Re: einfacher 1takt-synthie

Beitragvon Woody » 24.11.2010, 08:02

Hi Andre,
andre07 hat geschrieben:hab hier nen ganz einfachen 1takt-synthesizer :wink:
...nachtrag: es ist nur ein spielzeug ! das soll ein kleines spaßgerät sein :wink:

Du weißt ja, dass ich Spassgeräte liebe 8) ! Wenn ich die Schaltung richtig durchblickt
habe, willst Du einen simplen Drum-Synthi vewirklichen, wobe die ausgegebene Tonhöhe
erst mal von den Tastern über den 4017 (-Teiler) bestimmt wird? Soll (was natürlich schon
wieder komplizierter ist :? ) das Teil die Töne (frequenzmässig) der "harmonischen Tonleiter"
rausgeben? Sollen die (wie hier) als Rechteck raus oder als Sinus?
Habe (zugegeben) noch nicht über eine Schaltung "reflektiert" :wink: ...aus bekannten Gründen... :wink:
Ich denke aber, wenn das Ausgangssignal ein gedämpftes Sinussignal ist, kommt das besser
für´s Ohr!
Mit meinem "geliebten :) " 4011 kann man prima einen einfachen Rechteck-/Sinusgenerator
zusammenwurschteln, wobei die Schaltung im Anhang natürlch frequenzmässig fest ist.
Du bräuchtest dann keinen Frequenzteiler, sondern könntest die Tonhöhe direkt über IC 1A
und 1B, Kondis, R´s und ggf. Trimmer regeln (erspart einen 4017er, einen "555er" den Optokoppler
und das OPAMP).
Ist nur so eine Idee. Bleibe aber dran, weil mich Musikelektronik auch interessiert (Nicht proffesionell,
hauptsache tönt :D
!)!

Gruss Rüdiger :D
Einfacher Rechteck-Sinusgenerator.JPG

Edit: Nee, sorry, falsch durchblickt :oops: ! Der 4017 soll natürlich die "Trommelfrequenz" bestimmen. Bin bei den
Tasten erst mal von einer Tonleiter ausgegangen! Ist aber vielleicht so herum auch keine schlechte Idee?! Gibt dann
einen simplen Synthesizer mit zuschaltbarer "Drum-Funktion". Mach´ mich mal an´s Blockschaltbid! Ist ja
bekanntermassen mein Lieblingshobby :D
Warum wohl werden Teleskope auf der Suche nach "intelligentem Leben" von der Erde weg ausgerichtet ;) ??
Woody
 
Beiträge: 1359
Registriert: 08.10.2010, 17:43

Re: einfacher 1takt-synthie

Beitragvon andre07 » 24.11.2010, 09:23

...closed
andre07
 

Re: einfacher 1takt-synthie

Beitragvon alterhase » 24.11.2010, 13:52

@ woody: Ich hoffe du nimmst nicht wirklich an, dass da ein Sinus herauskommt. Da reicht ein RC-Glied nicht aus. Du müsstest alles oberhalb der Grundwelle ratzekahl abschneiden.

@ andre07: Die "schalti" :shock: schreit nach einem 4016/4066er statt des Optokopplers.
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12046
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: einfacher 1takt-synthie

Beitragvon andre07 » 24.11.2010, 18:49

...closed
andre07
 

Re: einfacher 1takt-synthie

Beitragvon alterhase » 24.11.2010, 23:02

andre07 hat geschrieben: ... bekommt man schön aussehende und auch gut anhörende wellenformen raus (nur keinen reinen sinus)....


Reiner Sinus klingt auch nicht so toll und ist garnicht erstrebenswert. Die Klangfarbe kommt durch die Oberwellen und es dürfen ruhig auch geradzahlige dabei sein. Vom Rechteck abgeleitet gibt´s aber nur ungeradzahlige Oberwellen. Da sollte sich ein Sägezahn als "Urkurve" besser eignen, da sind gerade und ungerade drin.

Hab einmal ein tolles Java Applet zur Klangsynthese gefunden, vielleicht find ich´s wieder.

Ist zwar nicht das was ich hatte, aber auch ganz nett 8)

Edit: Thats it
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12046
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: einfacher 1takt-synthie

Beitragvon Woody » 25.11.2010, 07:26

Hi alterhase,
alterhase hat geschrieben:@ woody: Ich hoffe du nimmst nicht wirklich an, dass da ein Sinus herauskommt. Da reicht ein RC-Glied nicht aus. Du müsstest alles oberhalb der Grundwelle ratzekahl abschneiden.

nee, kommt freilich keine reiner Sinus bei raus, aber ich denke mal, für´s Ohr ist es allemal angenehmer als das Rechteck-
Gekrächze?!

Gruss Rüdiger :D
Warum wohl werden Teleskope auf der Suche nach "intelligentem Leben" von der Erde weg ausgerichtet ;) ??
Woody
 
Beiträge: 1359
Registriert: 08.10.2010, 17:43


Zurück zu Schaltpläne

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast