Mein Erster

Für selbst entworfene Schaltpläne

Moderator: Sebi

Mein Erster

Beitragvon Jotte92 » 05.12.2008, 21:13

Mein erster Schaltplan: Wenn es dunkel wird sollte die LED brennen.
Kann mal bitte jemand schauen ob die Werte richtig sind.

Der Transistor ist ein Bc548

http://www.bilder-space.de/show.php?fil ... aTHoGs.PNG
Jotte92
 

Beitragvon finn » 05.12.2008, 21:21

mit eagle gemacht?
wenn ja, dann benutz f?r die werte doch den button um nen wert zu machen, nicht mit in den namen mit rein... ;)
finn
 

Beitragvon Jotte92 » 05.12.2008, 21:24

sorry arbeite mich grade mit dem Programm ein, aber danke f?r den Tipp
Jotte92
 

Beitragvon alterhase » 05.12.2008, 22:16

@jotte:
15 Megohm sind ganzsch?n hoch, da steuert ein transi nit durch. aber vom prinzip her ganz ok. je finsterer die welt umso heller die LED soweit passts :) 150kohm t?ten reichen sch?tz ich f?rs erste.

bau?s einfach einmal zusammen - steckbrett - nagelbrett - fliegender aufbau - egal wie. experimentieren ausprobieren schaun was sich tut. wenns nix is - was solls ? hauptsache die idee ist von dir - mach weiter, du bist auf dem richtigen weg. :)
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12048
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Beitragvon Jotte92 » 05.12.2008, 22:23

Ok ich veruchs einfach mal mit verschiedenen Werten.
Und wenn ich den besten Wert raus hab ?ndere ich es ab.

Die Schaltung war nicht meine Idee die haben wir mal in Physik durch genommen(ohne Werte nur Funktionsprinzip) ich hab dann die Werte mithilfe von ansagr ausgerechnet und den Schaltplan gemalt.
Jotte92
 

Beitragvon alterhase » 05.12.2008, 22:35

ansgar hat vermutlich 45kV betriebsspannung vorgeschlagen :lol:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12048
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Beitragvon Jotte92 » 05.12.2008, 22:51

Welchen Basisstrom hat einBC548 Transistor?
Deshalb bin ich warscheinlich auf die 15 mOhm gekommen.
Wenn wir sagen der basisstrom hat 0,5mA mus ich die dann in 0,0005A umrechen oder wie geht das?
Jotte92
 

Beitragvon alterhase » 06.12.2008, 07:26

im prinzip hast du richtig gedacht nur beim rechnen hast du dich um 3 kommastellen vertan. du kannst dir aber ganz einfach merken oder bessernoch auf ein poster schreiben:

R = U / I
volt/ampere ergeben ohm
volt/mA ergeben kohm
volt/?A ergeben Mohm


die erforderliche h?he des basisstroms kannst du erst ausrechnen wenn du den stromverst?rkungsfaktor ? oder H fe des transistors kennst und den erforderlichen collektorstrom kennst.

damit die LED sch?n leuchtet nehmen wir einmal an sind 20mA LEDstrom = kollektorstrom erforderlich. angenommen der stromverst?rkungsfaktor ? ist 100 Ib=Ic/? sind also 0,2 mA basisstrom n?tig. die batterie hat 9V und 0,5V fallen an der basis ab bleiben noch 8,5V die am widerstand verbleiben R=U/I ergibt 8,5/0,2mA = 42,5 kohm. da wir keinen 42,5 kohm widerstand zur hand haben nehmen wir 47k ohm.
das poti ist an derstelle wo du es vorgesehen hast ziemlich unwirksam, das kannst du weglassen. besser w?re es, den 47 kohm widerstand durch einen serienschaltung aus 22kohm + 47kohm poti zu ersetzen.
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12048
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Beitragvon ansgar96 » 06.12.2008, 10:32

jo,

sieht schon ganz gut aus
des mit den bauteilwert h?tte ich dir viellweicht auch noch sagen sollen xD

und ja klar,warum net 45kV betriebsspannung?ist dann eine lampe und auch gleichzeituig dein wecker xD




ansgar :mrgreen:
ansgar96
 


Zurück zu Schaltpläne

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast