USB_AVR_LAB

Wenn man Layouts zu bestimmten Schaltungen hat, können sie hier gepostet werden

Moderator: Sebi

USB_AVR_LAB

Beitragvon dussel07 » 18.10.2011, 23:59

Dateianhänge
USB_AVR_LAB.lay
(154.84 KiB) 125-mal heruntergeladen
Ja, - ich bin Zwilling
Benutzeravatar
dussel07
 
Beiträge: 1618
Registriert: 30.04.2009, 21:04
Wohnort: Goslar

Re: USB_AVR_LAB

Beitragvon dussel07 » 20.10.2011, 16:26

Hier noch ein bischen Input:
Der Programmer kann durch aufspielen unterschiedlicher Firmware mehrere Programmer simulieren (mir fällt momentan kein besseres Wort ein).
Das Spektrum reicht vom AVR ISP MK2 bis zum STK500.
Desweiteren gibt es zB. Firmware für ein einfaches Ozilloskop, Logikanalyser und USB - RS232 Wandler.
Also ein echtes Multitalent!

Zu den Jumpern:

Jumper 1 ist für das Überbrücken der 5V vom USB Port zur Zielplatine.
Jumper 2 wird nur gebraucht um über den 10poligen Wannenstecker einen Atmega8 (168 usw.) der auf dem USB_AVR_LAB steckt zu programmieren (Jumper 1 + 2 müssen dann gesetzt werden).
Das Lab ist dann "nur" eine Schnittstelle von einem externem Programmer auf eine 28polige Fassung.
Jumper 3 zwingt das USB_AVR_LAB in den Bootmodus um eine neue Firmware aufzuspielen (ist meistens nicht nötig - klappt in vielen Fällen auch aus dem USB_AVR_LAB Tool).

Ist eine Programmer - Firmware aufgespielt ist für den Betrieb "KEIN" Jumper zu setzen!

Nun zu den LED:

Blau (GELB) leuchtet dauerhaft - Datenverbindung PC zum LAB steht
aus signaliesiert das keine Verbindung besteht
Blinken / Flackern zeigt das eigentliche Übertragen von Daten an

Rot leuchtet bei Inbetriebnahme des Labs für eine Sekunde (nur wenn vorher eine Firmware aufgespielt wurde)
ausserdem leuchtet sie während die Zielhardware programmiert wird
und blinkt wenn die Zielhardware nicht richtig angeschlossen wurde

Grün zeigt das die Zielhardware mit Spannung versorgt wird (ist Jumper 2 gesetzt leuchtet sie dauerhaft)

Zur Software:
Um das LAB nutzen zu können braucht es: AVR - Studio (ich habe mir die Version 4 heruntergeladen weil sie um einiges kleiner ist als die Version 5) und das USB_AVR_LAB Tool.
In diesen beiden Programmen sind sämtliche Treiber und Firmwareversionen enthalten die es für das Nutzen des LABS braucht.

Zu Beachten ist das die Belegung des 10poligen Wannensteckers nicht dem Standart entspricht!!!
Die normale Belegung ist:
1 - MOSI
2 - +5V
3 - NC
4, 6, 8, 10 - Gnd
5 - Reset
7 - SCK
9 - MISO

Die Belegung beim USB_AVR_LAB:
1 - MOSI
2 - +5V
3 - USTG1
4 - TXD
5 - Reset
6 - RXD
7 - SCK
8 - Gnd
9 - MISO
10 - Gnd
Ja, - ich bin Zwilling
Benutzeravatar
dussel07
 
Beiträge: 1618
Registriert: 30.04.2009, 21:04
Wohnort: Goslar

Re: USB_AVR_LAB

Beitragvon dussel07 » 25.10.2011, 23:38

Hab noch eine Platine über? Für 2,- plus 0,55 Versand ist sie zu haben.
Wer intresse hat melde sich per PN.
Ja, - ich bin Zwilling
Benutzeravatar
dussel07
 
Beiträge: 1618
Registriert: 30.04.2009, 21:04
Wohnort: Goslar

Re: USB_AVR_LAB

Beitragvon sudden » 26.10.2011, 09:29

Sind da die Bauteile auch dabei?
sudden
 

Re: USB_AVR_LAB

Beitragvon Anse » 26.10.2011, 17:00

Kann man mit dem Programmer auch die Fuses aus Bascom raus lesen und schreiben?
Anse
 
Beiträge: 1440
Registriert: 09.06.2011, 14:18

Re: USB_AVR_LAB

Beitragvon dussel07 » 28.10.2011, 19:12

Sollte klappen!
Mit dem dazugehörigem Programm kann ich die Fusebits auslesen und auch schreiben!
@sudden
Bauteile sind nicht mit dabei - SMD Brücken würde ich bei Bedarf bestücken.
Ja, - ich bin Zwilling
Benutzeravatar
dussel07
 
Beiträge: 1618
Registriert: 30.04.2009, 21:04
Wohnort: Goslar

Re: USB_AVR_LAB

Beitragvon sudden » 28.10.2011, 20:54

ok, schade dann ist das leider nichts für mich :(
sudden
 

Re: USB_AVR_LAB

Beitragvon hws » 29.10.2011, 19:37

sudden hat geschrieben:Sind da die Bauteile auch dabei?
Plus nen 100€ Gutschein für Chefs Shop und ne kostenlose Karibik-Kreuzfahrt ... wovon träumst du nachts?
Für 2€55 incl. Porto, Verpackung und Versand...

hws
hws
 
Beiträge: 1081
Registriert: 11.01.2009, 18:58
Wohnort: NRW

Re: USB_AVR_LAB

Beitragvon Chef » 29.10.2011, 20:00

Die Kreuzfahrt muss aber noch ein wenig waten. Derzeit leichte andere Probleme :-(

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2917
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: USB_AVR_LAB

Beitragvon Nachthimmel » 29.10.2011, 21:12

Chef hat geschrieben:Die Kreuzfahrt muss aber noch ein wenig waten. Derzeit leichte andere Probleme :-(

Chef :D
Eines der Probleme ist wohl, dass du nicht mitbekommen hast, dass Wochenende ist. Sonst wärst du nicht da, wie sonst immer am Wochenende. Oder du hast ein anderes Problem, weshalb du trotzdem hier bist.
Philosoph: Sein oder nicht sein? - Elektroniker: Das ist Wahr.
Benutzeravatar
Nachthimmel
 
Beiträge: 93
Registriert: 06.09.2010, 19:35
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: USB_AVR_LAB

Beitragvon Chef » 29.10.2011, 21:43

Siehe Ankündigungen. Habe derzeit nix Besseres zu tun.

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2917
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: USB_AVR_LAB

Beitragvon Tim Sasdrich » 29.10.2011, 22:20

Ich würde die Platine nehmen. Wären 3€ auf dein DES-PrePaid-Konto für die mit allen SMD-Bauteilen bestückte Platine mit den für die Bestückung notwendigen gebohrten Löchern ok?

Ich hoffe, dass Chef seinen Shop bald wieder weiterführen kann und die 3€ dann überwiesen werden können.
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2941
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: USB_AVR_LAB

Beitragvon dussel07 » 29.10.2011, 23:28

Türlich - machen wir!
Ja, - ich bin Zwilling
Benutzeravatar
dussel07
 
Beiträge: 1618
Registriert: 30.04.2009, 21:04
Wohnort: Goslar

Re: USB_AVR_LAB

Beitragvon Tim Sasdrich » 11.11.2011, 21:14

Warum sind da unbestückte Löcher (links neben dem oberen linken Befestigungsloch)? Da gehört laut Layout doch ein 1k-Widerstand und eine Drahtbrücke rein. Ist das ein Layoutfehler oder hast du die aus einem bestimmten Grund nicht bestückt?
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2941
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: USB_AVR_LAB

Beitragvon dussel07 » 11.11.2011, 22:44

Das USB_AVR_LAB ist ja nicht nur ein Programmer sondern kann auch noch etliches Andere. Um die 10 polige standart Schnittstelle (Wannenstecker)trotzdem nutzen zu können wurde nur noch ein Pin, statt den sonst üblichen 5 Pins mit Gnd belegt.

Da ich das LAB testen wollte, aber nicht wußte ob die Spezialbelegung nicht die Hardware zerstört, habe ich die Brücken und den 1k Ohm Widerstand nicht bestückt und konnte so ohne Spezialkabel oder Adapter erste Tests durchführen.

Ich könnte mir Vorstellen das es auch mit den Brücken ohne Schaden abgeht, bin mir aber nicht sicher.

Vieleicht hast Du gesehen das ich beim "Einsteigerboard" zwei Wannenstecker am Programmer hab.
Einer hat die Spezialbelegung(blau), so das hier auch die Erweiterungen des AVR_LABs genutz werden können, und ein Wannenstecker(rot) hat die normale Belegung.
Einsteigerboard Wannenstecker.gif
Ja, - ich bin Zwilling
Benutzeravatar
dussel07
 
Beiträge: 1618
Registriert: 30.04.2009, 21:04
Wohnort: Goslar

Nächste

Zurück zu Layouts

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron