Elektronikerfehler, die man nicht nachmachen sollte.

Allgemeine Tipps und Kniffe für die Elektronik sind hier richtig

Moderator: dussel07

Re: Elektronikerfehler, die man nicht nachmachen sollte.

Beitragvon finn » 03.03.2013, 21:22

Du hast den Smiley für den zynischen Unterton vergessen :twisted:
Wer "A" sagt muss auch in Schmerzen haben... :wink:
finn
 
Beiträge: 172
Registriert: 20.02.2013, 07:17
Wohnort: Wildeshausen

Re: Elektronikerfehler, die man nicht nachmachen sollte.

Beitragvon Chef » 03.03.2013, 21:25

Mal was ganz aktuelles: Versuchen, eine Schaltung zum Laufen zu bringen. Sich die Messwerte absolut nicht erklären kann um dann festzustellen, dass man die unteren Versorgungsreihen auf dem Steckboard gar nicht mit den oberen verbunden hat.

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2888
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: Elektronikerfehler, die man nicht nachmachen sollte.

Beitragvon Tim Sasdrich » 03.03.2013, 21:55

Auch toll ist, eine Schaltung über den Programmieradapter zu versorgen, herauszufinden, dass die Spannung da nicht ausreicht, die Spannung vom Labornetzteil beziehen, weiter programmieren und sich am Nächsten tag wundern, warum die Schaltung nicht mehr geht, bis man feststellt, dass das Netzteil beim Einschalten ja immer in den Standby-Modus geht.

@finn: Hast recht, habe ich vergessen.
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2902
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Elektronikerfehler, die man nicht nachmachen sollte.

Beitragvon Anse » 04.03.2013, 18:43

I2C EEPROMs (AT24C512) funktionieren auch ohne angeschlossene Versorgungsspannung. Nur die sporadischen Schreibfehler haben mich viel Zeit gekostet. Das hörte aber auf, als ich den Kabelbruch gefunden hatte :wink:
Anse
 
Beiträge: 1435
Registriert: 09.06.2011, 14:18

Re: Elektronikerfehler, die man nicht nachmachen sollte.

Beitragvon topas » 04.03.2013, 18:47

Die meisten CMOS-Chips haben an den Eingängen ja Clamp-Dioden. Dadurch wird der Chip auch parasitär mit Strom versorgt. Die Logik kann sich dadurch aber änden. Wenn der Chip fürs Schreiben richtig Strom zieht, sieht es schon anders aus.
Steuerungen mit Basic kinderleicht wie zu Commodorezeiten aber mit AVRs: pahlbasic
Benutzeravatar
topas
 
Beiträge: 3741
Registriert: 16.08.2010, 12:47
Wohnort: Düsseldorf

Re: Elektronikerfehler, die man nicht nachmachen sollte.

Beitragvon M.Power » 25.02.2017, 02:18

Nach fast vier Jahren wird dieser Thread mal wiederbelebt.

Einen Fehler den ich schon einige Male bereut habe: Bauteilbeinchen abknipsen und vergessen, diese mit einem Finger vor dem wegfliegen abzuhalten. Spätestens wenn man sie in seinem Fuß wiederfindet bereut man das :?
M.Power
 
Beiträge: 36
Registriert: 28.05.2013, 18:16
Wohnort: Bornheim

Re: Elektronikerfehler, die man nicht nachmachen sollte.

Beitragvon alterhase » 25.02.2017, 13:51

Auch als Suppeneinlage sind diese Drahtreste mMn. eher ungeeignet. :mrgreen:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 11811
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Elektronikerfehler, die man nicht nachmachen sollte.

Beitragvon topas » 25.02.2017, 14:57

Zimperlinge!
Man tritt sich anständigerweise schon komplette 16-Beiner in die Fussssohle. Das Rausziehen macht echt Freude.
Steuerungen mit Basic kinderleicht wie zu Commodorezeiten aber mit AVRs: pahlbasic
Benutzeravatar
topas
 
Beiträge: 3741
Registriert: 16.08.2010, 12:47
Wohnort: Düsseldorf

Re: Elektronikerfehler, die man nicht nachmachen sollte.

Beitragvon Anse » 25.02.2017, 19:22

Ein Hoch auf SMD :mrgreen:
Anse
 
Beiträge: 1435
Registriert: 09.06.2011, 14:18

Vorherige

Zurück zu Tipps & Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste