[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3829: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3247)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3831: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3247)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3832: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3247)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3833: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3247)
Das Elektroniker-Forum • Thema anzeigen - Erklärung des BasicBeetle

Erklärung des BasicBeetle

Probleme oder Vorschläge zur BasicBeetle Hardware findet man hier

Moderator: dussel07

Erklärung des BasicBeetle

Beitragvon Obi » 11.05.2010, 14:23

Hallo,
ich hab mir mal die ganze Sache mit dem BasicBeetle auf "dieprojektseite.de" durchgelesen, allerdings ist mir einiges noch nicht ganz klar und hoffe das ihr mir hier diese Unklarheiten austreiben könnt ;)
Erstmal "Entschuldigung", da dieses wahrscheinlich sehr dämliche fragen in euren Augen sind. :P

Also zum start benötige ich wohl das hier:
Wie geht es dann weiter? Muss ich irgendwas selber löten? Was für "Werkzeug" brauch ich? Brauch ich noch zusätzliches Zubehör?
Diese Fragen sind mir nochnicht ganz klar.
Vielen Dank für eure Antworten.

Obi
Obi
 

Re: Erklärung des BasicBeetle

Beitragvon Tim Sasdrich » 11.05.2010, 14:30

Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Erklärung des BasicBeetle

Beitragvon M.A.R.K 13 » 11.05.2010, 14:44

und eine verbindung zum PC auf dem TK-Term läuft.

so lassen sich Programme die nichts weiter brauchen schonmal ausführen.

Zu empfehlen wäre auch gleich das DISK64 und Speichermodule.
Um diese zu verbinden auch noch BACKPLANE für jedes Modul

für die Spannungsversorgung reicht ein stabiles 5V Netztteil, wie es auch im Shop angeboten wird.
M.A.R.K 13
 

Re: Erklärung des BasicBeetle

Beitragvon Chef » 11.05.2010, 14:48

Als Netzteil kannst du auch das Steckernetzteil nehmen, welches ich in meinem Shop habe oder jedes andere Netzteil welches stabilisierte 5V liefert (Auf die Spannung unbedingt achten).

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2941
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: Erklärung des BasicBeetle

Beitragvon Obi » 11.05.2010, 15:12

okay danke schonmal.
zu denn Platinen, die gibt es ja auch im DES, nur welche nehme ich da am besten? Wieviele brauche ich? Reicht ein handelsüblicher Lötkolben oder muss der extra, super-duper klein sein? :P
Danke

Obi
Obi
 

Re: Erklärung des BasicBeetle

Beitragvon Sebi » 11.05.2010, 15:15

Du brauchst eine schone geätze Platine. Sihe Tims link.
Zum Lötkolben:
Ich kann mir vor stellen, dass geätze Platinen einfacher zu löten sind. Und deshalb ein einfacher langt.
Ich habe den ERSA30S aber mit 40W. (Mit 30W gibts den bei DES).
Sebi
 
Beiträge: 842
Registriert: 10.08.2009, 17:57
Wohnort: Darmstadt

Re: Erklärung des BasicBeetle

Beitragvon Chef » 11.05.2010, 15:20

Die Platinen im Shop und die, die du dir machen lässt, z.B. von Dussel07, sind doch schon massiv unterschiedlich. Bei den Platinen im Shop musst du jede Leitung einzeln ziehen. Geht aber auch, wie man Mo. in der Galerie auf der Projektseite sieht :). Lässt du sie fertigen, müssen sie nur bestückt werden und du musst dir um die eigentliche Verdrahtung keine großen Gedanken machen.

Für den Lötkolben reicht ein einfacher, wie den Ersa 30S. Dazu solltest du eine Bleistift-Lötspitze nehmen. Als Lötzinn hat jeder so seine Vorlieben. Ich arbeite zum Großteil mit 1mm, bei SMD nehme ich 0,5mm (Kommt beim Beetle ja nicht vor). Wenn du nicht viel Erfahrung mit dem Löten hast, solltest du verbleites Lötzinn nehmen. Da erkennt man erheblich leichter kalte Lötstellen.

Vielleicht erklärt sich auch einer aus dem Forum bereit, dir das Ganze zusammen zu löten.

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2941
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: Erklärung des BasicBeetle

Beitragvon Obi » 12.05.2010, 10:36

Okay vielen dank würd das mit der platine am liebsten selber machen. :)
korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber somit wäre es möglich das ganze Teil auf einer Lochplatine zu löten wie dieser: ?
Brauch ich noch weitersachen ausser die Platine,das CPU module und die Backplane? Kabel währen wahrscheinlich ratsam :P
Obi
 

Re: Erklärung des BasicBeetle

Beitragvon Chef » 12.05.2010, 11:55

Ja. 26-pol Flachbankabel. Und wenn du das Steckernetzteil verwenden möchtest, noch einen Hohlstecker. Das Disk64-Modul wäre noch ratsam zzgl. 24C512 EEPROM(s).

Die Lochrasterplatine wäre für den Beetle am besten. Da kannst du sauber die Pins verbinden.

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2941
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: Erklärung des BasicBeetle

Beitragvon Sebi » 12.05.2010, 13:11

Du brauchst Kabel. Nehm am besten Flachkabel.
Und du brauchst Lötstifte und Lötschuhe.
Sebi
 
Beiträge: 842
Registriert: 10.08.2009, 17:57
Wohnort: Darmstadt

Re: Erklärung des BasicBeetle

Beitragvon Chef » 12.05.2010, 13:15

Bei den Bauteilesätzen für den BasicBeetle sind Lötstifte/Steckschuhe bei.

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2941
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: Erklärung des BasicBeetle

Beitragvon volksch » 12.05.2010, 13:19

Hallo,

wenn du Lochrasterplatinen verwenden möchtest habe ich noch einen Tipp für dich:
Überlege dir vorher genau wo du die Bauteile positionieren möchtest und lass genügend Platz zwischen den den IC's.
Sonst wird es ein riesiges gefummel.

Ich hatte mir vorher wenig Gedanken dazu gemacht. Ging zwar, aber das Ergebnis ist nicht wirklich schön.

Grüße
Volker
volksch
 

Re: Erklärung des BasicBeetle

Beitragvon Chef » 12.05.2010, 13:28

Mal ein Mikro-Lehrgang aus jahrelanger Lochraster-Bastelei:

Am besten, man steckt die Fassungen etc. erst einmal auf die Platine. Die ICs, die eine 1:1 Verbindung haben (Bustreiber etc.). können dicht zusammen gesetzt werden. Das RAM aber sollte man sehr großzügig Platz lassen. Da gehen ja etliche Leitungen und das auch noch sehr durcheinander, hin. So kann man prüfen, ob alles drauf passt oder auch etwas umgestalten. Mit nem feinen Edding markiert man nun die Positionen und dann kanns ans Löten gehen ...

Man sollte sich auch min. 2 Bahnen 'Powerline' (Spannungsversorgung) legen. Ein springen durch die Schaltung führt schnell zu Fehlern oder auch zum Kurzschluss.

Noch ein Tipp für den Anschluss des RAMs. Es ist nicht zwingend notwendig A0 mit A0, A1 mit A1 usw. zu verbinden. Es ist überhaupt kein Problem z.B. A0 mit A7, A1 mit A14 o.ä. zu verdrahten, wie es Verdrahtungstechnisch gerade passt. Dem RAM ist es egal. Die 1:1-Verbindung wäre nur bei Festwertspeicher zwingend nötig, aber der ist hier ja im AVR, also uninteressant.

Habe ich noch was vergessen?

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2941
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: Erklärung des BasicBeetle

Beitragvon alterhase » 12.05.2010, 15:44

Das wäre doch etwas für .
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12052
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Erklärung des BasicBeetle

Beitragvon Obi » 12.05.2010, 15:45

okay erstmal die sachen kaufen:
Bild
hab ich noch was vergessen?

sorry will nix falschmachen deswegen frag ich lieber 2 mal :P
Obi
 

Nächste

Zurück zu BasicBeetle Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron