Stecker und Buchsen Kabel anlöten

Probleme mit einer Schaltung? Hier kann geholfen werden

Moderator: dussel07

Stecker und Buchsen Kabel anlöten

Beitragvon frank_w » 02.01.2017, 13:31

Hallo,
Alterhase hat im Thema: Betreff des Beitrags: Re: Adapterkabel Scart zu VGA
Verfasst: 29.12.2016, 16:55

viewtopic.php?f=52&t=18933&p=84093&sid=c02deb2aa333b7d4c66472dc1ee60bc7#p84093

Den 15pol D-Sub zu löten rate ich dringend ab.
Warum??

Meine Erfahrungen sind alle positiv.

Also ich habe das immer so gemacht:
Man nehme einen Lötkolben mit Spitzer Lötspitze, dritte Hand Isolierschlauch und gute Augen bzw. Lupe.

Erst mal das Kabel ab isolieren so das die Länge zur Zugentlastung passt.
Stecker Buchse in dritte Hand einspannen.

Nun Isolierschlauch auf Länge schneiden ca. 3mm und auf die einzelnen Adern vor dem verlöten schieben.

Die einzelnen Adern verzinne ich immer.

Bei mehrreihigen Stecker Buchsen verlöte ich erst die in der Mitte liegenden Stifte.

Also Kabel an Stift 1 löten und danach gleich Isolierschlauch über die Lötstelle schieben danach geht es weiter mit den restlichen Adern.

Gruß Frank
frank_w
 
Beiträge: 458
Registriert: 22.03.2012, 07:59
Wohnort: Herzberg/E

Re: Stecker und Buchsen Kabel anlöten

Beitragvon topas » 02.01.2017, 16:43

Ja, D-Sub-Kelche löten ist auch für meine alten Augen und Hände noch kein Problem. 3,5 Dioptrien "Lese"Brille ist aber nötig. Eine Vorrichtung zum Einspannen natürlich auch. Und Schrupfschlauch über jede Ader kann sicher nicht schaden. Mit SMDs tue ich mich dagegen schon schwer.
Blöd, dass die immer mehr "in Mode" kommen....
Steuerungen mit Basic kinderleicht wie zu Commodorezeiten aber mit AVRs: pahlbasic
Benutzeravatar
topas
 
Beiträge: 3717
Registriert: 16.08.2010, 12:47
Wohnort: Düsseldorf

Re: Stecker und Buchsen Kabel anlöten

Beitragvon alterhase » 07.01.2017, 13:37

D-Sub schaff ich grad noch ohne Isolierschlauch. ...vorausgesetzt Material ist neu und nicht angelaufen.
...und ich nicht g´rad vorher was Schweres geschleppt hab. ...danach ist die Feinmotorik im Keller.

Für die "verträumten Äuglein" hab ich Brillen zuhauf. ...blöd sind nur die wechselnden Entfernungen.

Abgeraten hab ich deshalb, weils nur eine unnötige Quälerei ist einen HD-Sub zu löten, wenns fertig belegte Kabel zum "Saufüttern" billiger als unbelegte Stecker gibt.


Interessant wäre für mich, ob es mit dem Kabel geklappt hat. ...darüber schweigt sich User frank leider aus. :roll:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 11687
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Stecker und Buchsen Kabel anlöten

Beitragvon Woody » 08.01.2017, 12:32

:D
Erst einmal "happy new year Miss Sophie"
Topas hat geschrieben:(...) Und Schrupfschlauch über (...)
Hihi, normalerweise vergackeier ich ja Tippfehler nicht, aber der ist echt niedlich!
Was mich dazu bringt zu sagen, SMD geht bei mir auch gar nicht mehr, leider. Ich kann zwar noch mit Pinzette und Lupe umgehen,
aber die technischen Voraussetzungen damit umzugehen sind mir sozusagen letztes Jahr "entzogen worden".
Bin schon froh, wenn ich den Lötkolben einigermaßen stabil halten kann. Eine "dritte Hand" ist da sehr hilfreich...
Nichtsdestotrotz entsteht vor meinem geistig umnachteten Auge ein µC-freies Projekt, bei dem es nicht um "Blinki-Blinki" geht.
Ist aber noch nicht ausgegoren. Geht mehr so um "Peng-Bum-Rausch-Quietsch" :mrgreen: mit einfachsten elektronischen Mitteln.
Mehr dazu in den nächsten Wochen... Muss erst noch ein wenig recherchieren...
Zum Thema "Stecker und Buchsen Kabel anlöten" kann ich nur eines sagen: Forget ist - zumindest wenn mehr als 2 Phasen und ein
Masseanschluss beteiligt sind. Habe letztens mal versucht einen Scart-Anschluss wieder herzustellen. Nach zwei erfolglosen Tagen hat sich meine
Freundin dazu entschlossen, mich in die geschlossene Psychiatrie einweisen zu lassen, ging aber nochmal gut, weil sie mir mit einem neuen
Kabel (u.a. :wink: ) unter der Nase winken konnte. Schade, vielleicht hätte ich ja meine Socken aus dem Paralleluniversum wiederbekommen :mrgreen:

G.R.
Gib´ immer 100 Prozent! ...außer beim Blutspenden :mrgreen:
Woody
 
Beiträge: 1316
Registriert: 08.10.2010, 17:43

Re: Stecker und Buchsen Kabel anlöten

Beitragvon Mathias » 10.01.2017, 17:58

Den 15pol D-Sub zu löten rate ich dringend ab.
Warum??

Ich hatte kürzlich auch an so einem einem Stecker gelötet. Ich hatte ein Anschlusskabel für I²C gemacht.
Gut es waren nur 4 Litzen, aber die gingen problemlos zum löten.

Als dritte Hand nehme ich einen kleinen Bohrmaschinenschraubstock, dieser ist stabiler als die Krokoklemmen einer dritten Hand.
Mathias
 
Beiträge: 132
Registriert: 14.04.2016, 17:23
Wohnort: Zürcher Oberland


Zurück zu Grundlagen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast