Aktive Schwingungstilgung mit DC-Motoren am Schwingtisch

Moderator: Tim Sasdrich

Re: Aktive Schwingungstilgung mit DC-Motoren am Schwingtisch

Beitragvon topas » 09.08.2013, 23:08

hws hat geschrieben:Möchtest du beim Straßenbau den Griff einer Rüttelplatte im Betrieb ruhig halten

darüber musste ich doch lachen. Die Bauarbeiter täts sicherlich freuen? Vielleicht würde ihnen auch was fehlen - es braucht schon einen kräftigen Kerl, um so eine Maschine zu führen. Mit der Anti-Rütteltechnik kann das ja jeder Hänfling. :D
topas
 
Beiträge: 3792
Registriert: 16.08.2010, 12:47

Re: Aktive Schwingungstilgung mit DC-Motoren am Schwingtisch

Beitragvon alterhase » 09.08.2013, 23:15

... kann das ja jeder Hänfling. ...
Verachte mir den "Hänfling" nicht. :wink: ... Der zieht in seinem CAD-Programm eine Linie. ... und Du arbeitest eine Woche daran. :mrgreen: :mrgreen:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12037
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Aktive Schwingungstilgung mit DC-Motoren am Schwingtisch

Beitragvon topas » 09.08.2013, 23:21

Ich hab auch sehr viel Respekt vor den Bauarbeitern. Ich schaue ihnen auf manchen Baustellen bei der Arbeit zu. Mit einfachen Schnüren kriegen die es hin, gerade Wege, Parkplätze usw. zu bauen. Ich hab letztes Wochenende versucht, die Wetterwand meines Hauses zu verputzen. Das sieht aus!. Muss da wohl nochmal in die Lehre gehen!
topas
 
Beiträge: 3792
Registriert: 16.08.2010, 12:47

Re: Aktive Schwingungstilgung mit DC-Motoren am Schwingtisch

Beitragvon Chef » 11.08.2013, 17:16

verputzen


Das kann ich hervorragend: Torten, Kekse, Schokoweihnachtsmänner ... :mrgreen:

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2935
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: Aktive Schwingungstilgung mit DC-Motoren am Schwingtisch

Beitragvon cyrezzza » 11.08.2013, 20:12

Schöne Unterhaltung hier :-D freut mich das ihr Euch zu mir geseelt bzw. Ich ja eher zu Euch.....wenn ich darf =)

Also durch die Aufbau mir Blattfedern ist die Y-Richtung gespertt. Naja und die Z-Richtung auch.
cyrezzza
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.08.2013, 17:40

Re: Aktive Schwingungstilgung mit DC-Motoren am Schwingtisch

Beitragvon alterhase » 12.08.2013, 07:04

alterhase hat geschrieben:... kann es sein, dass du mit erleuternden Infos hinterm Berg hältst...
Du willst keine Schwingung hast aber einen Schwingtisch. :roll:
Treibst erst den Aufwand dass er schwingfähig ist und einen weiteren Aufwand dass er nicht schwingt. :?

Das schreit ja geradezu nach OT-Geblödel 8) :lol:

Warum kann man die X-Richtung nicht durch zB. einen Nagel fixieren? :mrgreen:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12037
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Aktive Schwingungstilgung mit DC-Motoren am Schwingtisch

Beitragvon topas » 12.08.2013, 17:48

cyrezzza hat geschrieben:Schöne Unterhaltung hier :-D freut mich das ihr Euch zu mir geseelt bzw. Ich ja eher zu Euch.....wenn ich darf
niemand hat dieses Forum schneller durchschaut!
Zuletzt geändert von Tim Sasdrich am 12.08.2013, 18:14, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: BBCode korrigiert
topas
 
Beiträge: 3792
Registriert: 16.08.2010, 12:47

Re: Aktive Schwingungstilgung mit DC-Motoren am Schwingtisch

Beitragvon cyrezzza » 13.08.2013, 10:47

Ich möchte das Prinzip einfach nochmal kurz erläutern.

Der Schwingtisch heisst so, weil er schwingt :). Man stelle sich nun vor, dieser Tisch sein eine tehnische Gerätschaft mit deren
Hilfe Teile gefertigt werden. In einer großen Maschinenhalle stehen nun meinetwegen 10 solche Gerätschaften (Fräsen, Drehbank, Bohrtisch, etc.).

Beim Betrieb dieser Geräte kommt es nun unweigerlich zu Schwingungen. Die Schwingungen der einen Maschinen könnten nun die Genauigkeit der Fertigung einer anderen Maschinen stören, so das diese im schlimmsten Falle Ausschuss produziert. Daher soll eine
aktive Schwingungsausregelung her. An sich doch verständlich, oder?

Dass es sich beim Kompensationsaktor jetzt auch um einen Motor handelt, ist einfach nur "Zufall". Man stelle sich einfach vor,
dass die Unwuchterzeugung eine innere Quelle der Maschine ist. Welcher Aktor diese Unwucht/Schwingung erzeugt ist erstmal nicht von Interesse für die Ausregelung.

Gruss
cyrezzza
cyrezzza
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.08.2013, 17:40

Re: Aktive Schwingungstilgung mit DC-Motoren am Schwingtisch

Beitragvon topas » 14.08.2013, 11:09

Dies ist ein Anfängerforum. Ist doch erkennbar?
topas
 
Beiträge: 3792
Registriert: 16.08.2010, 12:47

Re: Aktive Schwingungstilgung mit DC-Motoren am Schwingtisch

Beitragvon hws » 14.08.2013, 15:19

cyrezzza hat geschrieben:Beim Betrieb dieser Geräte kommt es nun unweigerlich zu Schwingungen.
In der "normalen Werkstatt" nimmt man dann ein kräftiges Fundament. Aber du willst ja aktiv die Schwingungen kompensieren.
Messen kannst du die Schwingungen schon mit dem Beschleunigungssensor. Fehlt nur noch die Kompensation. Dazu müßte man sowohl die Frequenz als auch die Stärke einstellen.
Frequenz über die Drehzahl eines Motors? Wenns klappt - ok. Deshalb schlug ich eine spulenbetätigte Masse vor. Da kann ich sowohl die Frequenz als auch die Auslenkung vorgeben. Jedenfalls in eine Richtung. Bei 3D müssen es eben 3 Achsen sein.

hws
hws
 
Beiträge: 1081
Registriert: 11.01.2009, 18:58
Wohnort: NRW

Vorherige

Zurück zu Fragen über Basteleien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast