Codeschloss will nicht

Moderator: Tim Sasdrich

Re: Codeschloss will nicht

Beitragvon alterhase » 11.02.2015, 15:39

Die Schaltung ist mit Vorsicht zu genießen.
Wer beschränkt im Stomkreis +12V --> eT1c --> bT2e --> aLEDk --> GND den Strom ?? Das kann bis zum Kurzschluss gehen. ...pffft und der "heilige Rauch" steigt auf.

Auch gibt es da keinerlei "Druckpunkt" vergiss es, so einfach gehts nicht. ...oder du willst ein "Kartenhaus" baun.


Was mit 5V funktioniert, oder nicht, musst du selbst testen. Der C-MOS Teil und der LM3914 funktionieren sicher auch mit >5V musst eben die Vorwiderstände der LEDs neu anpassen.
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12046
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Codeschloss will nicht

Beitragvon Paul69 » 11.02.2015, 16:43

image.jpg
alterhase hat geschrieben:Die Schaltung ist mit Vorsicht zu genießen.
Wer beschränkt im Stomkreis +12V --> eT1c --> bT2e --> aLEDk --> GND den Strom ?? Das kann bis zum Kurzschluss gehen. ...pffft und der "heilige Rauch" steigt auf.


Vielleicht ein 1kOhm am Emitter von T1?

Was meinst mit Druckpunkt??
Paul69
 
Beiträge: 129
Registriert: 21.01.2015, 08:35

Re: Codeschloss will nicht

Beitragvon alterhase » 11.02.2015, 19:20

Die 2. Schaltung ist zwar ganz anders aber wenigstens kurzschlusssicher. Wenn du es schaffst die Schraube zu teilen könntest du den Hautwiderstand ausnutzen. Das ist störsicherer.
Edit: Ich würde auch da C-MOS Schmitttrigger verwenden.

Druckpunkt:
Wenn du eine Taste drückst, merkst du einen kleinen Widerstand, der ab einer bestimmten Stelle meist von einem "Klick" begleitet nachlässt. Bei Touchscreen bildet man das "Klick" akustisch nach und lässt die "Taste" aufleuchten oder so.

Das fehlt bei dieser Art von "Taste". Du weißt nicht ob du gedrückt hast und ob die Elektronik verstanden hat, dass du gedrückt hast. Du weißt nichteinmal ob nicht die Nachbartaste ausgelöst hat, weil du den Finger in die Nähe gehalten hast.
Zumal "lebt" die 1. Art von "Taste" von der Störspannung (Handbrumm) die du mit dem Finger zuführst. Diese ist einmal größer einmal kleiner und ich könnte mir vorstellen, auf der grünen Wiese, fernab von 230V garnicht vorhanden. Da ist nur das Hochfrequenzfeld der Rundfunksender und Mobiltelefone. Zuhause könnte es sein, dass sich der Kühlschrank einschaltet und der Tresor wird "scharf" weil alle Tasten angesprochen haben.

Eine unsichere Sache. Leichter ist es einen Sack Flöhe zu hüten. :roll:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12046
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Codeschloss will nicht

Beitragvon Paul69 » 11.02.2015, 20:29

Also wenn ich das richtig verstanden hab KÖNNTE die 2. Variante funktionieren. Aber da der Output fragwürdig ist lieber mit Schmittchen weiter gehen.
Hab Google bemüht und einen 4012 gefunden. 4 Schräubchen, 4 Eingänge. :idea:
Nun, vom Output Variante 2 in die Eingänge, den Ausgang invertieren und ab in die An-Aus-Schaltung. Richtig?
Paul69
 
Beiträge: 129
Registriert: 21.01.2015, 08:35

Re: Codeschloss will nicht

Beitragvon alterhase » 11.02.2015, 21:02

Ich hätte es mir eher so vorgestellt.
Sensortaste.PNG

Wenn weniger als 1,5MΩ zwischen den Sensorflächen liegen (Hautwiderstand) gibt die Schaltung +5V aus. Bei offenen Flächen 0V (Empfindlichkeit mit R1 anpassbar)
Mit dem C müsste man experimentieren dass die Schaltung rasch genug anspricht aber die Leitungen noch nicht Brummempfindlich sind.

Info: Gibt auch CMOS mit 6 Schmitttrigger drinnen.
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12046
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Codeschloss will nicht

Beitragvon Paul69 » 11.02.2015, 21:31

:?: ohne das ganze Schaltungsgedösel drum rum?
Ich dachte man braucht wenigstens einen Transistor um den Körperstrom zu verstärken.
Paul69
 
Beiträge: 129
Registriert: 21.01.2015, 08:35

Re: Codeschloss will nicht

Beitragvon alterhase » 11.02.2015, 21:32

Aufbauen und staunen! 8) ...aber noch nicht mit der Codeschloßschaltung verbinden!

Im C-MOS Gatter sind genug Transistoren. ...sogar Feldeffekttransistoren. :wink:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12046
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Codeschloss will nicht

Beitragvon Paul69 » 11.02.2015, 21:57

Also ich bin wirklich schwer beeindruckt.....
Wenn das so sein sollte, wenns der Fachmann sagt wirds wohl auch stimmen, könnte ich ja direkt ein Reedrelais an den Ausgang hängen und Chef verdient nix mehr am An-Aus-Taster.
Paul69
 
Beiträge: 129
Registriert: 21.01.2015, 08:35

Re: Codeschloss will nicht

Beitragvon alterhase » 11.02.2015, 22:02

Ich glaube nicht, dass der 4093 ausreicht um Reedrelais zu treiben. Du kannst aber auch anders in die Codeschloßschaltung reingehen. ...aber nichtmehr Heute. *gähn* GN8
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12046
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Codeschloss will nicht

Beitragvon Paul69 » 11.02.2015, 22:09

Hab in 3 Stunden auch Feierabend. Dann probiere ich das mal. :lol:
Paul69
 
Beiträge: 129
Registriert: 21.01.2015, 08:35

Re: Codeschloss will nicht

Beitragvon Tim Sasdrich » 12.02.2015, 02:08

Alterhase hat eine Schaltung mit einem 4093 vorgeschlagen. Dieser hat ja dann noch 3 Gatter übrig. Chef hat da zufällig noch einen Tastschalter auf seiner Seite. Der kann genau das gleiche wie der Ein-/Aus-Taster. Das dritte Gatter dient hier sogar nur als LED-Treiber. Soll direkt ein CMOS-Eingang angesteuert werden, benötigt man nur zwei Gatter. Alternativ lässt sich auch ein T-FlopFlop verwenden.

alterhase hat geschrieben:Wenn du es schaffst die Schraube zu teilen könntest du den Hautwiderstand ausnutzen. Das ist störsicherer.
Man könnte auch den Widerstand zwischen zwei Schrauben messen, die man dann mit Daumen und Zeigefinger oder der ganzen Hand überbrückt.

alterhase hat geschrieben:Bei Touchscreen bildet man das "Klick" akustisch nach und lässt die "Taste" aufleuchten oder so.
Zum Glück ist die akustische Rückmeldung deaktivierbar. Haptische Rückmeldung (Vibrationsmotor) verbraucht viel Akku, aber optisch finde ich beim Smartphone super. Habe eigentlich nie bewusst darauf geachtet, aber stimmt, ist echt überall so.
Das Klick ließe sich hier aber bestimmt auch durch ein Piezo-Plättchen erzeugen. :wink: Das muss nur umgepolt werden und macht daraufhin einmal Klick und braucht dann, im Gegensatz zu einem Lautsprecher, keinen Strom mehr.
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Codeschloss will nicht

Beitragvon Paul69 » 12.02.2015, 03:06

Ich muss mir das morgen noch mal richtig durchlesen. Im Moment hab ich nen Blackout.
Paul69
 
Beiträge: 129
Registriert: 21.01.2015, 08:35

Re: Codeschloss will nicht

Beitragvon Tim Sasdrich » 12.02.2015, 04:25

Dabei habe ich diesmal extra versucht, nicht so extrem viel zu schreiben...

Was ist eigentlich mit Woody? Seit Wochen beschäftigen wir uns hier mit CMOS und entwerfen tolle Schaltungen und er ist einfach weg. :cry: Bei µC hätte ich es ja verstanden. Naja, wird hoffentlich wieder kommen.
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Codeschloss will nicht

Beitragvon Paul69 » 12.02.2015, 13:06

Heute hab ich nochmal versucht das Codeschloss aufzubauen. Ohne Erfolg. Wahrscheinlich sind irgendwelche Bauteile hinüber. Egal welchen Code ich eingebe, mit Löschtaste zwischendurch, vorwärts, rückwärts, egal - LED geht immer nach der 4. Eingabe an.
Nun hab ich ein ähnliches Codeschloss mit Transistoren aufgebaut. Das ging auf Anhieb. Also liegt es auch nicht am Steckboard.

Mein bistabiles Siemens-Relais schafft es nicht zu schalten, aber ein kleines 5V Comus-Relais. Damit schalte ich nun im Versuchsaufbau das Siemens. Und das dann Blink Blink. Das funktioniert. Aber sowas von uncool. Das Siemens muss ich jetzt mit nem Kabel gegen Masse wieder zurücksetzen. Schick wäre wenn es bei der 2. Codeeingabe zurück schaltet.


Den Tastschalter hab ich mir angeguckt. Ich meine der schaltet ein und aus. Für die Codeeingabe braucht es aber eine Tasterfunktion, oder? Damit könnte man allerdings gut den Blink Blink einschalten, wenn der Schalter hinter das Codeschloss kommt. Gefällt mir gut, da mit diesen CMösern die Drum-Rum-Beschaltung geringer ausfällt.


Die Schräubchen ( M3 ) sind schlecht zu teilen. Eine separate Schraube als zweiter Kontakt ist aber ne gute Idee.


Das mit dem Druckpunkt hab ich wohl kapiert. Allerdings macht das bei einem Safe kaum Sinn. Sonst hört oder sieht man ja wenn ne Zahl richtig getippt ist. Grübel grübel... Das Codeschloss was ich jetzt gesteckt hab macht bei falscher Eingabe 5 Sekunden dicht. Mit dem Wissen wäre es doch Wurscht und man gibt den Code nach ner Weile neu ein. Vorausgesetzt die Sensoren stören sich nicht gegenseitig.


Dann wäre da noch der Sensorschalter vom Chef. Hinter den Sensorteil,( 5x ),das Codeschloss und dann den Schalterteil für Blink Blink. Wäre ja auch ein Ansatz. Aber dann wirds auch wieder komplexer als mit CMOS.


Und jetzt muss ich auch schon wieder zur Arbeit.....
Paul69
 
Beiträge: 129
Registriert: 21.01.2015, 08:35

Re: Codeschloss will nicht

Beitragvon alterhase » 12.02.2015, 13:25

Hast du diese Diskusion verfolgt? klickmich

...Die Schräubchen ( M3 ) sind schlecht zu teilen. Eine separate Schraube als zweiter Kontakt ist aber ne gute Idee. ...
Oder eine gemeinsame GND Fläche, die du mit Daumen oder der anderen Hand berührst.
...noch eine Möglichkeit: Scheiben für Senkschraube verwenden. Als Schraube eine Linsensenkkopf 1 Nr. kleiner nehmen und (ev. mit Schrumpfschlauch oder Folie) isoliert einsetzen.
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12046
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

VorherigeNächste

Zurück zu Fragen über Basteleien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron