Wer kennt einen solchen Trafo?

Wenn ihr was über bestimmte Bauteile wissen wollt

Moderator: dussel07

Wer kennt einen solchen Trafo?

Beitragvon Tomsch » 25.11.2015, 18:04

Hallo Forum

Bei einem älteren Strobo habe ich festgestellt, dass der Trafo hinüber ist (ich bin sicher, da ich es mit einem gleichen Modell gegengeprüft habe).

Nun ist meine Frage: Wo finde ich ein gleiches Modell bzw. wie kann ich ein solches suchen, wenn ich lediglich die Angaben habe, die ihr auf den Fotos seht?

Ich freue mich auf eure Unterstützung :-)

Liebe Grüsse
Thomas
Tomsch
 
Beiträge: 14
Registriert: 25.11.2015, 15:01

Re: Wer kennt einen solchen Trafo?

Beitragvon Tomsch » 25.11.2015, 18:06

Ich sehe den Bereich "Dateianhang hochladen". Wenn ich allerdings "Datei auswählen" benutze, anschliessend "Datei hinzufügen" und danach "Absenden", sind die Bilder nicht sichtbar.

Hab im Forum den Tipp mit dem externen Upload gefunden.

Voilà, hier findet ihr die beiden Bilder.

http://www.imgbox.de/show/img/4CGfum7f8U.jpg
http://www.imgbox.de/show/img/bAhfvfAjLZ.jpg

Bereits ein Dankeschön im Voraus.

Thomas
Tomsch
 
Beiträge: 14
Registriert: 25.11.2015, 15:01

Re: Wer kennt einen solchen Trafo?

Beitragvon Chef » 25.11.2015, 18:10

Unter dem Editor ist ein Bereich mit einem 'Durchsuchen'-Button. Damit kannst du Bilder hochladen.

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2941
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: Wer kennt einen solchen Trafo?

Beitragvon alterhase » 25.11.2015, 18:22

Es gibt Firmen die Trafos und Motore reparieren und neu bewickeln.
Denen gibst du den defekten Trafo und sie bewickeln ihn neu.

Ist natürlich auch eine Frage des Geldes.

Ist eine Unterbrechung oder ein Windungsschluss der Grund für den Defekt?
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12046
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Wer kennt einen solchen Trafo?

Beitragvon Tomsch » 25.11.2015, 18:35

Danke für die prompte Antwort.

Ich schätze mal, das lohnt sich dann nicht mehr.

Wie kann ich herausfinden, ob es einen Unterbruch oder ein Schluss ist? Ich habe ihn (und den funktionstüchtigen ebenfalls) ohmsch gemessen, aber irgendwie wurde ich nicht schlau dabei.
Tomsch
 
Beiträge: 14
Registriert: 25.11.2015, 15:01

Re: Wer kennt einen solchen Trafo?

Beitragvon alterhase » 25.11.2015, 18:43

Bei Unterbrechung zeigt der defekte Trafo keinen Durchgang, wo der funktionierende Durchgang hat. Widerstandsmessung aller Wicklungen.

Es könnte auch ein Schluss von Primärwicklung auf Sekundärwicklung sein. Isolationsmessung.

Bei Windungsschluss nimmt der defekte Trafo im Leerlauf wesentlich mehr Strom auf als der funktionierende. Das an allen seinen Wicklungen. Strommessung

Du kannst auch ein Induktivitätsmessgerät verwenden. Der defekte Trafo hat dann eine geringere Induktivität als der funktionierende. Das an allen seinen Wicklungen. Induktivitätsmessung.


Du kannst auch versuchen den Trafo selbst neu zu bewickeln. ...ist natürlich eine Hundsarbeit wenn du nicht die passenden Hilfsmittel zur Verfügung hast.

Was macht dich so sicher, dass es der Trafo ist :?:
...aber irgendwie wurde ich nicht schlau dabei. ...
Was gab es da an Unklarheiten :?:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12046
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Wer kennt einen solchen Trafo?

Beitragvon Tomsch » 25.11.2015, 19:53

Ich habe einen baugleichen Strobo mit demselben Typ Trafo. Habs umgehängt und danach funktionierte das Gerät wieder -> darum bin ich sicher, dass es der Trafo sein muss.

Ich habe allerdings auch beim funktionierenden Trafo alle Anschlüsse versucht zu messen -> irgendwie wurde ich bei den Messungen nicht schlau (war immer hochohmig).

Allerdings stellt sich schlussendlich die Frage wie relevant es nun ist, ob ich herausfinde ob Schluss oder Unterbrechung :roll:
Denn wie du gesagt hast, selbst reparieren werd ich ihn kaum können...hmm...

Meinst du mit den Infos & ggf. Messungen am funktionierenden Trafo liess sich kein baugleicher finden?
Tomsch
 
Beiträge: 14
Registriert: 25.11.2015, 15:01

Re: Wer kennt einen solchen Trafo?

Beitragvon alterhase » 25.11.2015, 20:30

...Meinst du mit den Infos & ggf. Messungen am funktionierenden Trafo liess sich kein baugleicher finden?...
An Infos hast du die Kerngröße (die müsstest du abmessen) und Kernart EI wie ich an den Fotos zu erkennen glaube. Daraus lässt sich die Leistung ermitteln. Dann sehe ich da 2 Spannungsangaben 250V ? und 500V ? ...schätze mal das sind die Sekundärwicklungen. oder?
Was geht primär rein 230V ?
Dann kann man vielleicht weiter sehen. ...groß sind die Chancen sicher nicht. :roll:

... irgendwie wurde ich bei den Messungen nicht schlau (war immer hochohmig). ...

wie hochohmig 1kΩ 10kΩ bist du sicher richtig gemessen zu haben? ...von jeden Anschluss zu jeden?
Anschluss 1 auf 2,3,4,5,6
dann 2 auf 3,4,5,6
dann 3auf 4,5,6
danach 4 auf 5,6
und letztendlich 5 auf 6 ?

Und bei beiden Trafos immer hochohmig? ...kann ich mir nicht vorstellen. :roll:

Mach ein paar Vergleichsmessungen mit bekannten Widerständen um erstens das Messgerät zu checken und auch eine gewisse Sicherheit im Umgang mit dem Messgerät zu bekommen.

Ich hab da zB. grad einen Trafo von 230V auf 2x7,5V kleinerer Bauform der hat primär etwa 850 Ω sekundär 2x4,5 Ω das nur so als Anhaltspunkt.

Der Trafo das unbekannte Wesen klickmich
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12046
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Wer kennt einen solchen Trafo?

Beitragvon Tomsch » 27.11.2015, 13:00

Wie genau müsste ich die Kerngrösse messen?
Genau, Primär kommt 230 rein. 250, 500 sind die Sekundärspannungen.

Gut, ich werde nochmals Messungen vornehmen und dich informieren. Geh ich richtig in der Annahme, dass die Kontakte des Trafo abgetötet sein sollten, damit ich auch ausschliesslich den Trafo messe?

Danke dir alterhase.

Thomas
Tomsch
 
Beiträge: 14
Registriert: 25.11.2015, 15:01

Re: Wer kennt einen solchen Trafo?

Beitragvon alterhase » 27.11.2015, 13:52

Ja die Kontakte müssen abgelötet sein damit du nur den Trafo misst.

...Wie genau müsste ich die Kerngrösse messen?...
Es reicht wenn du den Schnitt und die standard Kerngröße feststellst bzw. ev. Abweichungen vom Standard ausscheidest.

Die standard Kerngrößen kannst du hier in der Tabelle sehen. klickmich AV (Ampere x Volt) ist der Wert den du suchst. Er entspricht der Scheinleistung die der Trafo übertragen kann.
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12046
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg


Zurück zu Bauteile

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron