Wie halte ich meinen Motor auf gleicher Geschwindigkeit

Werden bestimmte Schaltungen gesucht?

Moderator: dussel07

Re: Wie halte ich meinen Motor auf gleicher Geschwindigkeit

Beitragvon alterhase » 18.02.2014, 21:39

Beim "Analogrechnerteil" OP-Amp 4 bin ich von der Annahme ausgegangen, dass das Dreiecksignal symmetrisch mit 6 Vss um die 6V Referenz = V-GND pendelt.
Als Steuerspannung stehen 0 bis +5 V aus dem "Buxxel" zur Verfügung. ... also im Mittel 2,5V. ...da sollten dann am Komparator-Referenzeingang (=Schaltspannung) +6V liegen damit sich Ausgangsseitig ein 50:50 PWM Signal ergibt.

Also Spannungsteiler oben +12V und unten +2,5V so berechnen, dass sich +6V am Knoten ergeben. da kommt so ein verkrüppelter Wert raus, den ich auf einen naheliegenden, mit Widerständen der der E12 Reihe machbaren, gerundet habe. (Resultat = 120k zu 68k)
Das war vorerst die Addition. :) *schweißabwisch*

Dann fungiert der "Analogrechner" auch noch als Verstärker und Inverter für das Steuersignal (Multiplikation) 5 Vss Regelspannung zu 6 Vss Dreieck und Invertierung. - also Verstärkungs Faktor -1,2
68k mal 1,2= ?? richtig! 82k könnte hinkommen :) Die 6Vss Dreieck waren eh zu großzügig bemessen. *stolz 2 biervergönn*
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12033
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Wie halte ich meinen Motor auf gleicher Geschwindigkeit

Beitragvon Stefsn » 20.04.2014, 16:21

So ... Zu spät, aber lieber spät als nie! :D

Es hat fast alles super geklappt. Ich habe alles fertig auf dem Steckbrett aufgebaut und es hatte ja alles ganz gut geklappt. Musste hier und da ein paar 'Potentiometer' einbauen weil mein neuberechnetes nicht ganz in der wirklichkeit geklappt hat. Habe dann alles nochmal so eingestellt sodass ich ca 95% des PWM Signales ausnutzen konnte was schon ziehmlich gut ist *finde ich. Es gab nur ein kleines Problem was ich am Anfang nciht gleich beachtet habe. Der Motor brauch beim anlaufen und Regeln ca. 3 Amper, das Steckbrett war aber nur für 1 Amper geeignet, also konnte mein Partner nciht so gut Regeln.
Das heißt also das ich mich ans löten gemacht habe.

Das hatte auch alles prima funktioniert. Aber auch hier gab es hier und da kleine Probleme. Die Spannungsregler haben gut funktioniert und ich habe mich (zu meiner verwunderung) auch nicht verlötet! Was mir dann zum Ende hin leider aufgefallen ist war: Der gute LM317 der mir die Motorspannung liefern sollte kann auch nur bis zu 1.5 Ampere aushalten xD das konnte ich aber zum Glück noch beheben denn im Datenblatt gab es eine passage mit einer parralel zu schaltenden Schaltung die mir dann meine nötigen 3 Ampere liefern konnte!

Hatte auch alles geklappt! Musste auch zum ersten mal einen Kühlkörper mit ranbauen, hatte mich erst gewundert warum das eine Bauteil so schweine-heiß geworden war ^^ Alles aufgelötet hatte ich dann das problem, dass ich den Motor nur zwischen 2,4V - 5V Regeln konnte. Aber das finde ich immernoch gut in meinen Augen!


Also Danke nochmal für die große Hilfe! :)

Als nächstes habe ich mir selber ein kleines Projekt ausgedacht aber das kommt ins Forum "Schaltungswünsche" :)
Stefsn
 
Beiträge: 23
Registriert: 29.01.2014, 08:18

Re: Wie halte ich meinen Motor auf gleicher Geschwindigkeit

Beitragvon alterhase » 20.04.2014, 19:33

Danke fürs Feedback! :D
Schön dass es funktioniert hat. Ich denke, du hast eine Menge bei dem Projekt gelernt 8)

Warum hast du dem Motor stabilisierte Spannung gegeben? Das wäre ja nicht notwendig. Hab ich dir auch irgendwo geschrieben. :wink: ... der braucht sicher mehr als 3A Anlaufstrom. 10facher Nennstrom ist normal.
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12033
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Wie halte ich meinen Motor auf gleicher Geschwindigkeit

Beitragvon Woody » 21.04.2014, 21:35

:D

Supi, dass es jetzt funktioniert! Auch von mir: Danke für´s Feedback! Gibt´s leider sehr selten...

Gruss Rüdiger :D
Warum wohl werden Teleskope auf der Suche nach "intelligentem Leben" von der Erde weg ausgerichtet ;) ??
Woody
 
Beiträge: 1355
Registriert: 08.10.2010, 17:43

Vorherige

Zurück zu Schaltungssuche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast